Neue Dynamik

Die Baugenehmigung ist bereits erteilt. Damit ist das Bauvorhaben von Michaela Wies einige bedeutende Schritte weiter als die Fondara-Stadtgalerie, die am anderen Ende der Max-Reger-Straße entstehen soll. Architekt Karlheinz Beer sieht starke Wechselbeziehungen zwischen den Geschäften und den Hausbesitzern in der Regerstraße und dem Fondara-Projekt.

Das Vorhaben von Michaela Wies, die ihr Anwesen völlig neu errichte, könne durchaus als Signal an die Nachbarn verstanden wissen, ebenfalls sichtbar zu investieren und damit auch zu zeigen, dass sie an die Zukunft ihrer Straße glauben. "Dies ist ein wichtiger Baustein. Die Max-Reger-Straße braucht eine neue Dynamik, um die Herausforderungen sicher meistern zu können", betont der Architekt. (wd)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.