Neue Softwarefirma in ehemaliger Gaststube
Vom Schafkopf zum Start-up

Weiden in der Oberpfalz
05.01.2015
14
0

In den Ochsenwirt in Wutschdorf kehrt wieder Leben ein. Ein Jahr nach der Schließung richtet sich eine junge Software-Firma in der ehemaligen Gaststube ein. Eine Geschichte über die Innovationskraft der Hochschule Amberg-Weiden und den Kampf gegen den Leerstand.

Die Schlachtrufe der Schafkopfer klingen Dominik Wagner (33) noch in den Ohren. "Wenz", "Geier", "Hochzeit" - das waren die Kommandos, die jahrzehntelang die Lufthoheit über dem Stammtisch des Ochsenwirts hatten. Heute lauten die Befehle anders: "Steuerung+V" oder "Steuerung+C". Aus der traditionsreichen Gaststube am Wutschdorfer Kirchplatz ist die Zentrale eines Software- und Internetunternehmens geworden. Eines, das lokale Ressourcen nutzt, aber weltweit verbandelt ist.

Die Gemeinde baut das Breitbandnetz zwar erst noch aus. Die bestehende 16 Megabit-Leitung reicht allerdings jetzt schon, um auch Kunden in Taiwan per Fernwartung zu betreuen. Der 33-jährige Freudenberger steht in ständigem Kontakt mit Leuten in Asien, die gerade dabei sind, die Software anzuwenden, die er geschrieben hat. Wagners Computerprogramme helfen Fabriken dabei, ihre Bestände zu kontrollieren. Die Software erfasst zum Beispiel Stückzahlen, zählt Ausschussware oder verwaltet Lager und Logistik.

"Die Sache mit der Software ist das eine", erzählt Wagner. "Beim Ochsenwirt in Wutschdorf liegt der Schwerpunkt aber in einem anderen Bereich." Dort, wo früher die Jagdgenossen auskartelten, wofür der Pachtschilling verwendet wird, wo die Wirtin Braten und Knödeln auftrug, sieht es jetzt aus wie in einem Fotostudio. In der etwa 100 Quadratmeter großen ehemaligen Gaststube stehen mehrere Drehscheiben, drumherum sind Lampenschirme postiert. Auf einem Stativ ist eine teure Kamera befestigt.

Wagners Firma Wmocs hat sich darauf spezialisiert, Rundum-Aufnahmen für das Internet anzufertigen. "Automatisierte Erstellung hochwertiger und interaktiver 360-Grad-Produktansichten" lautet der Untertitel im Unternehmensnamen. Der Markt für solche Bilder ist riesig. Dass solche Ansichten bislang kaum im Netz zu finden sind, liegt vor allem am technischen Aufwand. Wmocs hat eine Software entwickelt, die die Rundum-Ansichten automatisch erstellt. Das vereinfachte Verfahren macht sie auch für den kleinen Händler erschwinglich.

Für Internet-Läden

Die Geschäftsidee kommt gut an. Als Wagner das Projekt vor zwei Jahren im Regensburger IT-Speicher vorstellte, fand sich sofort ein erfahrener Unternehmer, der in die Firma mit einstieg. Mittlerweile hat der Freudenberger schon Hunderte Aufträge abgearbeitet. "Wenn alles glatt läuft, will ich das Geschäft im nächsten Jahr ausbauen", sagt er. Dann kann er vielleicht zwei feste Mitarbeiter einstellen. Bei seiner Software-Firma in Regensburg sind bereits drei Computer-Spezialisten beschäftigt.

Warum er sich ausgerechnet den Ochsenwirt als Standort für sein Start-up ausgesucht hat? "Weil ich hier immer noch verwurzelt bin", sagt Wagner geradeheraus. "Und weil die Umstände einfach passen." Der 33-Jährige wohnt zwar mittlerweile in Schwandorf und unterhält ein Büro in Regensburg. In Wutschdorf aber hat er genau den Platz für seine Ideen gefunden, den er braucht. Dazu gehört die Zusammenarbeit mit den Fachleuten vor Ort. Die Kameraaufhängung beispielsweise ist eine Spezialanfertigung eines Metallbauers aus dem Dorf. Die große Drehscheibe, auf der sogar Rundum-Ansichten von Autos erstellt werden können, steht in der Maschinenhalle eines Bauern im Nachbarort.

Ein Innovationsmotor

Dominik Wagner hat an der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Amberg-Weiden Software-Systemtechnik studiert. Er gehört zu den etwa 80 Prozent der Absolventen, die in der Region geblieben sind. Eine Quote, die laut Hochschulsprecher Dr. Wolfgang Weber belegt, dass die OTH der Innovationsmotor der Oberpfalz ist. Am Wutschdorfer Kirchplatz bietet sich ein Blick in dessen Getriebe. Steve Jobs gründete die Firma Apple vor fast 40 Jahren in einer Garage. Es wird Zeit, dass mal ein Konzern aus einem Wirtshaus heraus entsteht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7962)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.