Neue VHS, neue Horizonte

Und internationale Köstlichkeiten aus der Kursküche.

Die offizielle Eröffnung war im März. Trotzdem wollte sich die Volkshochschule am Samstag zum Semesterbeginn noch einmal mit einem "Tag der offenen Tür" präsentieren. Natürlich war auch der Förderverein mit Tombola und Kulinarischem dabei.

Weiden. (uz) Vor der Tür parkte der Kulturbus aus der Kulturhauptstadt Pilsen mit Schauspielern, Musikern, Künstlern und Performern. "Damit wollen wir einen Bogen zu unseren tschechischen Nachbarn spannen", sagte Harald Krämer. Geschäftsführer Stefan Frischholz empfahl den Besuchern vor allem, den neuen Lötkurs auszutesten und die Betonarbeiten zu bestaunen. Er dankte allen Mitarbeitern und Fachbereichsverantwortlichen für ihr Engagement.

Das Angebot war breit gefächert. Viel beachtet wurde der zukunftsweisende 3-D-Drucker, der sowohl in den Bereichen Kunst wie Technik eingesetzt werden könne. "Wir haben eine Kooperation mit dem Augustinus-Gymnasium", unterstrich Krämer. "Die Schüler werden später Kurse am Drucker anbieten." Auch die Präsentation der Robotik mit "Lego MindStorms" geht auf eine Initiative des Augustinus-Gymnasiums zurück.

Eröffnet wurde die Veranstaltung mit der Fotoausstellung "Die Welt ist eine Reise wert". Zusammen mit dem Bayerischen Rundfunk wurde das VHS-Projekt "Hörpfade" entwickelt. Die Ausstellung Alpha-Plus richtete sich an funktionale Analphabeten, von denen es in Deutschland rund sieben Millionen erwachsene Muttersprachler gebe, erklärte Krämer. "Hier soll in Zukunft ein offenes Lernzentrum entstehen für Menschen, die sich alphabetisch qualifizieren möchten."

Ein offener Acryl-Mal-Workshop lockte zum Mitmachen. Im Erdgeschoss wurde eine Ausstellung von Bildhauer- und Steinmetzarbeiten gezeigt. Es wurde geschminkt und orientalisch getanzt. Es gab Yoga zum Kennenlernen und Möglichkeiten bei Pilates- und Faszientrainingskursen mitzumachen.

Feedback erwünscht

Erika und Theresa Brandl faszinierten die Besucher mit ihrem Showkoch-Programm. Natürlich gab es hinterher spezielle Häppchen zum Probieren für die Gäste. Eine ganze Klasse demonstrierte, wie es im Deutschkurs zur sprachlichen Erstorientierung für Asylbewerber zugeht. Im Feedback-Café wurden die Besucher gebeten, ihre Meinung über das Angebot in der VHS zu äußern. Ferner erläuterten Dozenten das breite Sprachenangebot.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.