Neue Zeiten für die Schulbusse
Hirschau

Hirschau. (ads) Die Abfahrtszeiten für die Schulbusse ändern sich im zweiten Schulhalbjahr und sind ab Montag, 23. Februar, gültig.

Frühfahrt der Linie II: Steiningloh 7.15 Uhr, Urspring 7.20 Uhr, Burgstall 7.30 Uhr, Am Kreuzweiher 7.35 Uhr, Schule Hirschau 7.40 Uhr, Kindergarten St. Wolfgang 7.45 Uhr.

Vorgezogene Mittagsfahrt: Schule Hirschau 12.20 Uhr, Kindergarten St. Wolfgang 12.25 Uhr, Am Kreuzweiher 12.30 Uhr, Urspring 12.35 Uhr, Steiningloh 12.40 Uhr, Burgstall 12.50 Uhr.

Mittagsfahrt: Schule Hirschau 13.10 Uhr, Am Kreuzweiher 13.20 Uhr, Urspring 13.25 Uhr, Steiningloh 13.30 Uhr, Burgstall 13.40 Uhr.

Nachmittagsfahrten richten sich nach den Stundenplänen der Schüler.

Entspannen im Snoezelen-Raum

Hirschau. (u) Rund drei Viertel aller Pflegebedürftigen werden zu Hause betreut. Die Hauptlast tragen dabei die pflegenden Angehörigen. Sie kümmern sich oft über Jahre hinweg rund um die Uhr um ihre Kranken. Die lang andauernde Pflege führt häufig zu körperlicher und seelischer Erschöpfung, die Angehörigen sind oft gesundheitlich gefährdet und durch die zeitliche Belastung sozial isoliert.

Die Hirschauer Caritas-Sozialstation versucht seit Jahren auf vielfältige Weise, den pflegenden Angehörigen Entlastung und Unterstützung zuteil werden zu lassen - dies auch in Zusammenarbeit mit dem BRK-Seniorenheim. Der dort eingerichtete "Raum der Sinne" (Snoezelen-Raum) bietet ideale Voraussetzungen zum Entspannen, zur Beruhigung, zum Abbau von Ängsten und Erregungszuständen sowie zum Erleben von Geborgenheit und angenehmen Momenten.

Leiterin Hildegard Kohl von der Lichtstrahl- und LeA-Gruppe und Gerontotherapeutin Anita Dobmeier starten am Montag, 2. März, um 13.15 Uhr ein Entspannungsprojekt. Pflegende Angehörige und LeA-Mitglieder sind eingeladen, sich an fünf Montagen im Snoezelen-Raum des BRK-Seniorenheims auf jeweils 60-minütige Fantasie-Reisen zu begeben. Anmeldungen nimmt die Caritas-Sozialstation (Telefon 0 96 22/22 45) entgegen.

Anmeldung für die Firmung

Hirschau. (u) Die Jugendlichen aus der Pfarreiengemeinschaft Hirschau-Ehenfeld empfangen in der Schnaittenbacher Pfarrkirche St. Vitus am Samstag, 23. Mai, das Sakrament der Firmung. Gespendet wird es von Abt Gregor Zippel aus Rohr. Am morgigen Aschermittwoch nehmen die Firmlinge an der um 19 Uhr beginnenden Eucharistiefeier in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt teil.

Nach dem Gottesdienst werden die Anmeldeblätter zur Firmung ausgegeben. In diese sind persönliche Angaben wie Datum und Ort der Taufe, Wohnort, Personalien des Paten, Konfession und ähnliches einzutragen. Die ausgefüllten Blätter müssen im Pfarramt abgegeben werden. Sie dienen als Grundlage zum Eintrag der Firmung in die kirchlichen Bücher. Falls sich jemand noch nicht zur Firmung angemeldet hat, besteht dazu morgen letzte Gelegenheit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.