Neuer Stadtplan liegt im Buchhandel und Rathaus auf - Neue Baugebiete berücksichtigt
Sulzbach-Rosenberg auf einen Blick

Sulzbach-Rosenberg. (cog) Die Sulzbacher und Rosenberger kennen sich im Normalfall bestens aus. In ihrem Ortsteil und in der ganzen Stadt. Auswärtige dagegen tun sich meist relativ schwer. Wie genau geht's denn bitte von Siebeneichen nach Großalbershof? Oder zum neuen Park-and-Ride-Platz? Die Antworten darauf sind jetzt schöner denn je und wurden im Rathaus vorgestellt.

"Der Plan bietet beste Orientierung für Einheimische und Gäste", stellte Bürgermeister Michael Göth fest, als er am Donnerstag zusammen mit Carina Rumpler vom Bauamt sowie Fred Tischler vom Kulturamt und Kerstin König von der Touristeninformation den neu bearbeiteten, druckfrischen Stadtplan begutachtete. Nicht nur die beiden Ortskerne seien übersichtlich dargestellt, konstatierte das Stadtoberhaupt, sondern auch die Außenbereiche. Die umliegenden Dörfer wie Großalbershof oder Siebeneichen sind ebenfalls erfasst: "Hier hat man wirklich das ganze Stadtgebiet in der Hand."

Mit Online-Variante

Eine Neuerung gegenüber der bisherigen Auflage fällt sofort ins Auge. Früher war der Plan in den Farben des Städte-Verlags Grün und Gelb gehalten. Das Deckblatt der neuen Ausgabe folgt dem Design, in dem jetzt alle Publikationen der Stadt Sulzbach-Rosenberg durchgehend gestaltet sind. Neu ist auch ein Schnelle-Antwort-Code (Quick-Response), der den Benutzer mit einem Online-Stadtplan verbindet.

Baugebiete inklusive

Wie Rumpler erklärte, entwickelt sich die Stadt kontinuierlich. Das Bauamt sammele diese Daten und arbeite sie in den Plan ein. So zeige dieser jetzt nicht nur kleinere Änderungen bei der Wohnbebauung, sondern auch die geplanten Neubaugebiete Siebeneichen und Kropfersricht.

Deutlich sei die Wilhelm-Hoegner-Straße dargestellt, die von der Breitenbrunner Straße abzweigt, und Pendler fänden bequem den neuen Park-and-Ride-Platz, der über die Dekan-Rusam-Straße erreicht werden kann. Trotz aller Sorgfalt im Bauamt könnten sich immer Fehler einschleichen, bedauerte die Sprecherin. "Wenn Sie feststellen, dass im neuen Stadtplan etwas nicht stimmt, dann informieren Sie das Bauamt, damit wir den Plan berichtigen können!", bat sie um Mithilfe.

Im Handel und Rathaus

Göth, Tischler, König und Rumpler waren sich bei der Präsentation einig: "Der neue Stadtplan sollte in keinem Haushalt fehlen." Die 23. Auflage ist ab sofort in den Buchhandlungen und in der Touristinfo im Rathaus für 4,90 Euro erhältlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.