Neunkirchener verzeichnen neun Neuaufnahmen - Spende für Gemeindehaus-Licht
Zuwachs bei Kolpingfamilie

Eine 500-Euro-Spende überreichten der Neunkirchener Kolping-Vorsitzende Roland Hoffmann (links) und seine Stellvertreterin Beate Neumann an Präses Armin J. Spießl. Bild: R. Kreuzer
Erfreuliche Nachrichten für die Kolpingfamilie Neunkirchen: Im abgelaufenen Jahr verzeichnete sie neun Neuaufnahmen, berichtete Vorsitzender Roland Hoffmann nun bei der Hauptversammlung im Pfarrheim. Aber auch andere durften sich freuen: Im Namen der Kolpingfamilie überreichte der Vorsitzende zusammen mit seiner Stellvertreterin Beate Neumann 500 Euro an Präses Armin J. Spießl.

Das Geld kam unter anderem zusammen durch die Provisionserlöse, welche die Kolpingfamilie für die Beschaffung des neuen Gotteslobes erhalten hatte. "Das waren 250 Euro, wir haben den Rest aufgestockt", sagte Hoffmann. Den Erlös will Pfarrer Spießl für die neue Beleuchtung im Pfarrgemeindehaus verwenden.

Den Erlös aus der Nikolausaktion verwendet der Verein für das indische Patenkind. Eine Abordnung nahm an den Versammlungen auf Bezirks- und Diözesanebene teil. "Drei Mitglieder unserer Familie sind im Bezirk in der Vorstandschaft vertreten", erklärte Hoffmann. Altbewährtes und auch einiges Neues wurde den Mitgliedern im abgelaufenen Jahr geboten, wie ein Rückblick zeigte. Neben den gut besuchten Ausflugsfahrten oder geselligen Veranstaltungen war der Höhepunkt die Teilnahme an der bayerischen Kolpingwallfahrt nach Altötting. Auch für die Kinder war etwas geboten. Pfarrer Spießl lobte in einer Ansprache die Vorstandschaft, die sich rege um das Vereinsleben der Mitglieder und der Bevölkerung kümmere. "Kolping hat sich im kirchlichen Leben engagiert, hat einen festen Platz, die freiwilligen Helfer packen an, viele arbeiten im Hintergrund", zählte er auf.

Termine: Am 23. Januar gibt es eine Nachtwanderung von Neunkirchen nach Trippach. Höhepunkt wird eine Dreitagesfahrt zum großen Kolpingtag nach Köln werden. Zudem wartet eine Hauptaufgabe auf die Vorstandschaft: Sie muss die Satzung gemäß den Vorgaben des Bundesverbandes an die aktuellen Gegebenheiten anpassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.