Neuwahlen bei SPD in Weiden-Ost - Bürgermeister genießt Ruhe in Sedanstraße
Fuchs weiter der Leithund

Der Ortsverein Weiden-Ost ist ein wichtiger Baustein des SPD-Unterbezirks. Das erklärte Landtagsabgeordnete Annette Karl bei der Jahreshauptversammlung, bei der die Genossen im Osten der Stadt ihrem Ortsvorsitzenden erneut das Vertrauen ausgesprochen haben. Horst Fuchs steht demnach weiter an der Spitze.

Die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder, Stadträtin Elena Hierold, Simon Kubica, Claudia Fuchs, Andreas Trauner sowie Kunigunde und Helmut Zupfer, wurden gewürdigt. Die SPD-Urgesteine Wilhelm Moser und Lore Leitmeier erhielten eine Ehrung (wir berichteten). Der Ortsverein zählt 110 Mitglieder. Neu dabei ist Alexander Lache.

Bei seinem Rückblick im Postkellersaal erinnerte Fuchs an diverse Ortsbegehungen. Der Radweg vom Baugebiet Schirmitzer Weg in Richtung Technologie-Campus liege wegen klammer Kassen auf Eis. Dauerthema bleibe die Ampelschaltung vom Hetzenrichter Weg zur Süd-Ost-Tangente. Die Fahrten ins Blaue oder in den Landtag, die Veranstaltung "Musik macht gute Laune" oder ein Oberpfälzer Abend waren nur einige der gut besuchten Aktivitäten. Fuchs dankte Mitgliedern und Unterstützern, die zum Gelingen des Vereinsjahres beigetragen hatten.

Bürgermeister Jens Meyer lobte das weite Feld, das die SPD Weiden-Ost bearbeitet. Der Bau der Stadtgalerie sei auf einem sehr guten Weg. Er warnte vor Angstmache bei der Realisierung der Fußgängerzone. Er habe schon die Ruhe in der Sedanstraße genossen. Es werde nur der Bereich von "K+L-Ruppert" bis "C & A" gesperrt. Dies sei auch für den Probetrieb nächstes Jahr so vorgesehen. Für die SPD-Fraktion sprach Hildegard Burger dem Ortsverband Lob aus. An das Ende der Zweiten Weltkriegs erinnerte SPD-Stadtverbandsvorsitzender Norbert Freundorfer: "Jeglichen rechtsradikalen Tendenzen muss entgegengetreten werden."
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.