Nicht unbegrenzt

So positiv die Bilanz ausfällt. Unbegrenzt könne die Albert-Schweitzer-Schule Flüchtlingskinder nicht aufnehmen. Wenn etwa mit einem Mal 20 weitere Kinder unterrichtet werden müssen, sei das nicht mehr zu leisten, sagt Rektorin Evelyn Dineiger. Dabei ist absehbar, dass die Zahlen von Kindern in unmittelbarer Nähe steigen werden. Spätestens dann, wenn die Containerunterkünfte beim Camp Pitman errichtet sind. Wie das Schulamt reagieren wird, ist noch nicht entschieden. Es gibt aber einen Plan: Bei Bedarf sollen Übergangsklassen eingerichtet werden. In diesen würden dann Kinder mit fehlenden oder mangelnden Deutsch-Kenntnissen separat unterrichtet. (fku)
Weitere Beiträge zu den Themen: Schulamt (1548)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.