Nochmal zwei Wochen

Die Sedanstraße bleibt aufgrund der technischen Probleme bei den Bauarbeiten für zwei weitere Wochen gesperrt.

Der Alptraum des Weidener Einzelhandels wird wahr: Die Sperrung der Sedanstraße dauert weit über die Osterferien hinaus. Zunächst ist die Verlängerung um zwei Wochen beantragt - und genehmigt.

Es sind technische Probleme, die den Zeitplan bei der unterirdischen Neuverlegung der Stromleitungen für die Stadtgalerie durcheinander wirbeln. Über die Osterferien hinaus bleibt deshalb die Sedanstraße dicht. Pessimisten fürchten den Infarkt des Innenstadtverkehrs, wenn am Montagmorgen mit dem massiven Berufsverkehr der "Echtbetrieb" der Sperrung der Sedanstraße einsetzt.

Die nicht unumstrittene Beschilderung der Ausweichstrecken und Parkplätze bleibt unverändert. "Es gibt keinen Optimierungsbedarf von unserer Seite", betont Oberrechtsrätin Nicole Hammerl, die derzeit das Rechtsamt führt. Über die Sedanstraße laufe die zentrale Verkehrsverbindung. Die Autofahrer müssten umdenken, die Umleitungen annehmen. Dieses Umgewöhnen dauere.

Über die Sperrung der Sedanstraße sei niemand bei der Stadt glücklich, versichert Hammerl. Aber sie verweist darauf, dass der Stadtrat nichts anderes beschlossen habe als das, was nun ab Montag laufe. Die Autofahrer müssten eben damit klarkommen, dass die Sedanstraße "nun bei Normalverkehr" dicht sei.

Natürlich könne niemand ausschließen, dass es im Berufsverkehr zu längeren Staus komme. "Das können wir nicht ändern. Damit müssen sich die Autofahrer in anderen Städten tagtäglich zurechtfinden." Die Juristin rät den Autofahrern, früher loszufahren. Und: Das Thema Umleitung, Teilsperrung und Stau werde die Stadt während der gesamten Bauphase der Stadtgalerie begleiten.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.