Nummer elf ist an der Reihe
Hirschau

Hirschau. (u) Der von Jana Müller geleitete gemischte Chor des Gesangvereins 1860 ist heute zu hören, wenn um 18.15 Uhr beim Steingutmuseum Hoffmann am Bischof-Bösl-Platz nördlich der Pfarrkirche das elfte der insgesamt 23 Adventstürchen des Lebendigen Adventskalenders geöffnet wird. Den Prosateil übernimmt Rektor Hans Meindl, er trägt eine weihnachtliche Geschichte vor.

Morgen fällt um 18.15 Uhr der Vorhang im Schaufenster des Kaufhauses Monte in der nördlichen Hauptstraße. Den musikalischen Rahmen besorgt das Nachwuchsorchester des Musikzugs. Für die Weihnachtsgeschichte ist Silke Dolles zuständig. Die Besucher können sich mit Glühwein aufwärmen und mit Bratwürstln stärken. Mit dabei ist auch die Spendenbox, deren Inhalt für die Elterninitiative Herzkind bestimmt ist.

Das Friedenslicht aus Bethlehem

Hirschau. (u) 1986 wurde die Idee geboren, in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem ein Licht zu entzünden und die Friedensflamme in die Welt hinauszutragen. Diese trifft in Hirschau am Samstag, 20. Dezember, beim Familiengottesdienst um 18 Uhr in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt ein. Während der Advents- und Weihnachtstage brennt es vor der Krippe am Volksaltar. Bei der Messe werden auch die Firmlinge des kommenden Jahres vorgestellt. Die Kinder und Jugendlichen erhalten vorher das Friedenslicht und ziehen gemeinsam in die Kirche ein. Das Friedenslicht kann nach Hause mitgenommen werden. Daher werden Kerzen zum Kauf angeboten.

Freudenberg Weihnachtsgrüße aus Gemeinde

Freudenberg. Die Gemeinde gibt wieder Weihnachtsgrußkarten mit fünf winterlichen Motiven heraus. Sie zeigen Aufnahmen des Heimatfotografen Hermann Koch aus Freudenberg. Es gibt sie einschließlich Kuvert zum Preis von einem Euro während der Dienststunden in der Kasse im Gemeindezentrum.

Fensterbach Neue Außenanlage für Kinderkrippe

Wolfring. Der Gemeinderat Fensterbach tagt am Dienstag, 16. Dezember, um 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses in Wolfring. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Umgestaltung der Außenanlagen für die Kinderkrippe mit Vorstellung der Entwurfsplanung sowie Informationen über das Ergebnis der Dienstbesprechung mit den Feuerwehrkommandanten.

Schüler laden zum Adventsmarkt

Fensterbach. Die Grundschule Fensterbach lädt die Bevölkerung zu einem Adventsmarkt am Freitag, 19. Dezember, von 9 bis 12 Uhr in das Schulhaus ein. Dort verkaufen die Schüler selbst gebastelten weihnachtlichen Schmuck und Köstlichkeiten. Um 9 Uhr starten in der Turnhalle Vorführungen. Der Elternbeirat bietet Kuchen, Getränke und Bratwurstsemmeln an. Der Erlös kommt dem Babyhospital Bethlehem und der Schule zugute.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.