Nun fehlt nur noch ein Baum

Der Dorfadvent am Samstag, 6. Dezember, auf dem Dorfplatz vor dem Traßlberger Feuerwehrhaus nimmt Gestalt an. Der Arbeitskreis Dorfleben und Kultur befasste sich damit bei einer Versammlung im Gasthof Kopf in Altmannshof. Feuerwehr, Kicker-Stammtisch, Kirwaleute, SVL Traßlberg, Kindergarten St. Anna, Frauen-Union und Einzelpersonen wirken daran mit. Typisch vorweihnachtlich soll das Angebot in den Ständen sein, zum Essen gibt es ausreichend, und wer noch kein passendes Weihnachtsgeschenk hat, könnte fündig werden. Musikalische Beiträge leisten Männergesangverein und Gitarrengruppe. Ausschließlich private Initiativen aus dem Ort seien zugelassen, kündigte Arbeitskreis-Sprecher Dietmar Auers an, gewerbliche Anbieter wolle man nicht dabei haben.

Eines aber brennt dem Arbeitskreis noch unter den Nägeln und das ist der fehlende Weihnachtsbaum. Sollte irgendwo in Traßlberg oder der näheren Umgebung ein "Problembaum" stehen, würden Kirwaleut und Bauhof dafür sorgen, dass dieser Baum am Samstag, 29. November, gefällt und am Dorfplatz aufgestellt wird. Der Aufbau der Buden, Hütten oder Zelte soll am 6. Dezember ab 10 Uhr erfolgen und um 17 Uhr wird der Dorfadvent offiziell eröffnet. Am frühen Abend kommen Nikolaus und Krampus. Ein Flyer soll aufgelegt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.