Nur der Kaiser lässt die Hüllen fallen
Wochenvorschau

Weiden/Neustadt. (ca) Bitter für die Freibäder: Die Becken wären wohl temperiert, nur spielt zum Ferienbeginn die Außentemperatur nicht ganz mit. Bitter - denn: richtig was geboten ist diese Woche nicht. Einzig Serenaden versprechen Unterhaltung: in Moosbach am Montag im Kurpark (18 Uhr) und am Donnerstag im Neustadt in der Freizeitanlage mit "Bite the Beagle" (19 Uhr). Am Freitag steigt am Schafferhof in Neuhaus die "Groove Night" .

Eine laue Sommernacht hätte das "Sommernachtsfest" im Weidener Stadtbad am Samstag verdient. Vielleicht passiert ja noch ein kleines Wunder. An Wunder glaubt zumindest der Kaiser, der sich am Samstagnachmittag von seinen Schneidern mit unsichtbaren Klamotten abspeisen lässt: Die Leuchtenberger Burgfestspiele zeigen zum Vergnügen der jungen Zuschauer "Des Kaisers neue Kleider". Könnte frisch werden für den Hauptdarsteller.

Leute Dagmar Brühler ausgezeichnet

Weiden. (blu) Eine "Freundin des Jugendrings" erhielt bei der Frühjahrsvollversammlung eine hohe Auszeichnung vom Bundesjugendring. 25 Jahre war Dagmar Brühler enge Unterstützerin des Stadtjugendrings sowie unzähliger Kinder- und Familienprojekte. Die Auszeichnung "Partner der Jugend in Bayern - Förderer der Jugendarbeit" überraschte die selbstbewusste Politikerin und ihr fehlten kurz die Worte. Mit der Ehrung nimmt sie gleichzeitig Abeschied von ihrer Position als Einzelpersönlichkeit des Stadtjugendrings. Sichtlich gerührt kündigt sie weiterhin Unterstützung an: "Wenn's brennt, ich bin da. Meine Telefonnummer bleibt die gleiche."

Die Beisitzerin Katrin Karagounis wechselt von der Beisitzerin zur neuen Einzelpersönlichkeit. Auch Elena Hierold nahm Abschied. Wegen der Mehrfachbelastung durch ihr Studium in Nürnberg legt die Stadträtin ihre Ämter nieder: "Kämpft und bleibt zäh, lebensfroh und wild." An ihre Stelle tritt Lukas Höllerer . Durch sein Engagement beim Verein "Sündikat" und bei der Band "William's Orbit" ist er fest in Weiden verankert.

Sie lesen heute

Kreisseite Bluttat in Pressath

Diese Tat hält die Stadt Pressath in Atem: In der Nacht zum Samstag ist eine 25-Jährige blutend auf der Straße gefunden worden. Die Polizei konnte einen 28-Jährigen als Tatverdächtigen ermitteln und am Sonntag festnehmen. Nach derzeitigem Stand wurde die Frau zum Zufallsopfer bei einem Einbruch in das Wohn- und Geschäftshaus. (Seite 32)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.