Nur Schweizer war schlauer

"Er sprach sehr viel. Man musste froh sein, wenn man zwischendurch auch mal etwas sagen durfte." Im Frühjahr 2012 besuchte "Mallorca-Millionär" Wolfgang S. einen Schweizer Kaufmann in dessen Villa. Der nahm ihm die Geschichte vom Riesenvermögen nicht ab. "Gottlob, muss man ja jetzt sagen."

(ca) Der Schweizer Kaufmann hat sich geweigert, im Prozess gegen Wolfgang S. (68) vor der 1. Großen Strafkammer in Weiden auszusagen. Dafür hat die Züricher Kantonspolizei den 76-Jährigen vernommen (auf Schwyzerdütsch). Das Protokoll wurde am Mittwoch verlesen.

Wolfgang S. war ihm als interessanter Geschäftspartner empfohlen worden. Bei dem Treffen wollte der Gast aus Mallorca 600 000 Dollar. Der Betrag sollte direkt an die Bank of China in Hongkong überwiesen werden. Es handle sich um eine Ausfallversicherung. Sofort nach deren Eingang würden 800 Millionen Dollar frei. Im Gegenzug versprach S. dem Schweizer 5 Millionen Dollar. Der Eidgenosse ließ die Finger davon: "Mit seinem Geschwätz machte er keinen seriösen Eindruck." Pikant: Als Sicherheit wurde eine Bürgschaft durch die Firma von Michael S. im Landkreis Tirschenreuth angeboten.

Der ehemalige Unternehmer sprang auch ein, als Wolfgang S. eine Geldstrafe wegen Betrugs zahlen musste. Daran erinnerte im Zeugenstand der frühere Anwalt (44) des Angeklagten, der ihn 2010 vor dem Landgericht München vertreten hat. Sein Mandant sei zu einem Jahr Haft auf Bewährung und 27 000 Euro verurteilt worden. Er hatte drei Geldgeber um 160 000 Euro betrogen. Michael S. entschädigte auch die Opfer.

Und Wolfgang S. konnte nahtlos weitermachen. Der Anwalt eröffnete für ihn ein Konto, von dem eine große Summe nach Singapur floss (Geld von Michael S.). Als dieser Transfer seiner Bank suspekt vorkam, habe er das Konto wieder aufgelöst. Dass das alles nicht sauber sein konnte, ging auch dem Juristen auf: "Ich sagte ihm mehr als einmal: Objektiv gesehen bist du ein Betrüger. Da ging er hoch wie von der Tarantel gestochen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.