OB Seggewiß lobt Kameradschaft Technische Truppen - Zahlreiche langjährige Mitglieder geehrt
Beeindruckt vom Zusammenhalt

Die Kameradschaft Technische Truppen baut auf treue Mitglieder. Viele Jubilare zeichnete jetzt Vorsitzender Josef Lang (Zweiter von rechts) aus. Mit im Bild die Ehrengäste. Bild: Dobmeier
Für die Treue zur Kameradschaft Technische Truppen ehrte Vorsitzender Josef Lang viele verdiente Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung in der "Almhütte". Der Verein zählt aktuell 100 Mitglieder.

Lang blickte auf ein bewegtes Vereinsjahr zurück. Gesellschaftliche Höhepunkte stellten neben dem Tagesausflug nach Halle an der Saale unter anderem die Teilnahme beim Maibaumaufstellen des Heimatrings, der "Tag der Heimat", die Gedenkveranstaltung am Volkstrauertag und die Soldatenwallfahrt nach St. Quirin dar. Marika Kramer berichtete von den vielen Aktivitäten der Frauengruppe. Der Muttertagsausflug hatte in die Gaststätte Schätzlerbad geführt. Besonders dankte sie den Frauen für die tatkräftige Unterstützung bei Tagesausflug, Preisschafkopf und Vorweihnachtsfeier. Der diesjährige Muttertagsausflug hat am 26. April die Jägerschenke in Luhe zum Ziel.

OB Kurt Seggewiß lobte die Kameradschaft für ihr Zusammengehörigkeitsgefühl, zeigte sich beeindruckt von dem ausgeprägten Miteinander von Gleichgesinnten. Auch heute noch riskierten Soldaten ihr Leben. Für die CSU-Fraktion dankte Alois Lukas für die geleistete Arbeit. Als wichtigen Bestandteil des Heimatrings bezeichnete stellvertretender Vorsitzender Norbert Uschald den Verein und wies auf das große Engagement bei den Veranstaltungen des Heimatrings hin. Claus Fiedler bedankte sich im Namen des BSB-Kreisverbandes für die kameradschaftliche Zusammenarbeit.

Die nächsten Termine sind die Mitgliederversammlung am 23. April und das Maibaumfest am 1. Mai.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.