Oberpfälzer Nordgau ehrt Bezirksschützenkönige
Die Kür nach der Kür

Der Oberpfälzer Nordgau feierte noch einmal mit seinen erfolgreichen Schützen. Mit dabei (von links): Wolfgang Weiß, Karl Reichl, Harald Frischholz, Herbert Höcker, Reinhard Marzi, Matthias Reuß, Silvia Tusch und Maria Wisgickl. Bild: R. Kreuzer
Könige sind sie schon. Nun folgte für die Erfolgreichsten des Oberpfälzer Nordgaus (ONG) im Schützenbezirk noch die Kür nach der Kür: die Einladung zur Feierstunde in der Geschäftsstelle des ONG.

Als Bezirkskönig mit dabei war Karl Reichl von der SG Adler Mitterhöll, der mit dem Luftgewehr ebenso erfolgreich war wie Bezirkskönig Reinhard Marzi von der SG Eichenlaub Meerbodenreuth mit der Luftpistole. Daneben holten sich die Bezirksvizeschützenkönigin Monika Robl vom SV Hubertus Schirmitz (Luftgewehr), Bezirksvizeschützenkönigin Silvia Tusch von der SG Adler Mitterhöll (Luftpistole) und Bezirksvizejugendkönigin Ramona Ludwig von der SG Adler Mitterhöll (Luftgewehr) den zweiten Platz.

Die Leistungen lobte nun Gauschützenmeister Harald Frischholz in der Geschäftsstelle. Eingeladen waren auch die Vereinsvorstände zu diesem Empfang. "Die Königswürde des Schützenbezirks ist eine besondere Ehre", sagte Frischholz. Als Lohn winke nun die Möglichkeit, bei der Oktoberfest-Eröffnung beim Trachten- und Schützenzug dabei zu sein. Frischholz erklärte, er freue sich über das sportliche Engagement an den Ständen. "Dabei habt ihr keine Nerven gezeigt."
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.