Online-Verein und Bürgernetzträgerverein ASAMnet verschmelzen
Wettbewerb erzwingt Fusion

Dem von Notar Dr. Johann Frank (Mitte) erarbeiteten Verschmelzungsvertrag stimmten beide Vereine zu. Links 2. Vorsitzender Alois Popp vom Online-Verein Landkreis Neustadt und Stadt Weiden, rechts Vorsitzender Michael Wagner vom aufnehmenden Bürgernetzverein ASAMnet. Bild: usc

Aus betriebswirtschaftlichen Gründen verschmilzt der Online-Verein Landkreis Neustadt und Stadt Weiden mit dem Amberg-Sulzbacher Bürgernetzträgerverein ASAMnet. Für die Nutzer im Raum Weiden/Neustadt hat diese Fusion durch den hohen technischen Standard der Amberger nur Vorteile.

Die Mitgliederversammlung von ASAMnet billigte einstimmig die Verschmelzung. Bereits am 9. Dezember hatte man in Weiden dem Zusammenschluss zugestimmt. Ausgangslage für die Fusion war, dass der Wettbewerb in der Informationsbranche immer schärfer wird. Viele Bürgernetzvereine mussten aufgeben oder haben sich in IT-Dienstleister gewandelt. Die beiden Vereine sind aber gut aufgestellt und haben treue Mitglieder und Nutzer.

Deren Nutzungsverhalten hat sich allerdings stark gewandelt. Die Anforderungen an den Betrieb der Server und der Software werden umfangreicher, so dass die Nutzung der Infrastruktur bei beiden Vereinen stark zugenommen hat. Dadurch wird der Zeitaufwand für die Administration und der Kostenaufwand für den Betrieb immer größer. Durch den Zusammenschluss erreicht man eine verbesserte Wahrnehmung des Vereins in der Öffentlichkeit, insbesondere bei den indirekten Nutzern und Nutznießern der Vereinsangebote. Die Kosten der beteiligten Rechtsträger werden durch Zusammenlegung der Betriebsstandorte und Reduzierung von doppelten Ressourcen vermindert. So kann ASAMnet die Kosten für Energie, Standleitung und Netzdienste erheblich reduzieren.

Synergieeffekte ergeben sich insbesondere beim Betrieb der Technik. Die gemeinsame Nutzung von Lieferverträgen und externen Dienstleistern ermöglicht einen kostengünstigeren Einkauf und erspart Zeit bei der Verwaltungsarbeit.

Die Mitglieder des Weidener Vereins werden automatisch mit Wirksamwerden der Verschmelzung, also mit Eintragung im Vereinsregister am Amtsgericht Amberg, Mitglieder von ASAMnet. Gleichzeitig erlischt der Weidener Verein. ASAMnet nimmt seine Aufgaben und Funktionen wahr. Die neuen gemeinsamen Organe werden bei der ASAMnet-Jahreshauptversammlung 2015 gewählt.

ASAMnet hat zum 31. Oktober 1770 Mitglieder. Heuer schaffte der Verein einen neuen Server für die interne Verwaltung und ein fertiges "Mailcleaner-System" an. Den alten Mailserver mail.asamnet.de hat der Verein zu einem virtuellem Server migriert. Das verbessert Leistung und Ausfallsicherheit des Systems. Der Mailserver funktioniere perfekt, sagte Vorsitzender Michael Wagner, ebenso das neue Anti-Spam-System, das die Nutzer vor unerwünschten E-Mails schützt. Durch den Umzug von echten Servern auf virtuelle Server senkte der Verein den Energieverbrauch deutlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.