Organisierte Bettelei

Am Samstag gingen bei der Polizei in Weiden mehrere Anrufe ein, dass in der Fußgängerzone und auch auf Parkplätzen vor Einkaufsmärkten, Personen mit Listen Geld sammeln würden. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass es sich Spenden für angebliche Taubstummenheime handelte. Die Sammler hatten Listen bei sich, die jedoch selbst gefertigt waren und bereits Adressen von gutgläubigen Passanten enthielten. Die eingetragenen "Spendenbeträge" hatten sie nicht mehr dabei.

Die überwiegend rumänischen Staatsangehörigen wurden wegen Betrugs zur Anzeige gebracht. Die Polizei rät, bei zweifelhaften Sammlungen auf eine Herausgabe von Bargeld zu verzichten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.