Oscar für "Sophies"

Das erfolgreiche Filmteam der Sophie-Scholl-Realschule zusammen mit allen, die das Projekt unterstützt haben. Bild: Dobmeier

Während in München das Filmfest läuft, sind im Cinecitta Nürnberg die Gewinner des Filmwettbewerbs "kaMEra" ausgezeichnet worden. Für die "Beste Regie" erhielten Sophie-Scholl-Realschülerinnen den "M+E Oscar".

(rdo) In der Metall- und Elektroindustrie gibt es jede Menge spannender Berufe, und um diese ging es beim Wettbewerb zur Berufsorientierung der Ausbildungs-Offensive Bayern. Vier Schülerinnen der 8a - Stefanie Fritsch, Bianca Müller, Teresa Kucich und Viviane Fischer - nahmen daran teil. Bei der Firma IMG fertigten sie zusammen mit weiblichen Auszubildenden eine Metallrose und drehten dabei einen Film, unterstützt von Studienrat Johannes Herrmann sowie Stephanie Fritsch und Daniel Baier vom Kooperationspartner IMG GmbH &Co KG (Industrie-Mechanik-Gehäusebau) aus Schwanhof/Luhe-Wildenau.

Mit diesem Dreh schafften sie es ins Finale. Der "M+E Oscar" für die beste Regie ist verbunden mit einem Scheck über 625 Euro. Schulleiterin Susanne Genser und ihr Stellvertreter Georg Hammer gratulierten dem erfolgreichen Team. Geschäftsführer Reinhold Wagner von IMG ist von der Frauenpower in der Metall- und Elektroindustrie überzeugt. Jedes Jahr bildet sein Unternehmen neun Azubis aus, darunter sind auch Mädchen. Für das beginnende Ausbildungsjahr sind noch zwei Plätze frei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.