Partnerstadt Annaberg sucht Nachfolger für Barbara Klepsch
OB-Wahl am 8. März

Eigentlich ist Thomas Proksch in der Weidener Partnerstadt Annaberg-Buchholz seit Januar 2003 "Bürgermeister für Wirtschaft und Bau". Seit 14. November führt der parteilose Ingenieur, der leitender Mitarbeiter bei Siemens in Berlin und Leipzig war, jedoch die gesamten Amtsgeschäfte des Oberbürgermeisters. Denn am Tag zuvor verabschiedete sich Oberbürgermeisterin Barbara Klepsch als neue Ministerin ins Dresdener Sozialministerium. Nun beginnt die Suche nach dem neuen Chef im Annaberger Rathaus.

Die meisten der 17 550 wahlberechtigten Annaberg-Buchholzer freuen sich über die "eigentlich nicht überraschende" Berufung von Klepsch, die bei der letzten OB-Wahl immerhin 98,5 Prozent der Stimmen erhielt, bestätigt Verwaltungsleiter Holger Trautmann. Die Parteien und Gruppierungen in der Weidener Partnerstadt hatten sogar darauf verzichtet, Gegenkandidaten aufzustellen, da Klepsch unumstritten war.

Auch Stichwahl möglich

Der 30-köpfige Stadtrat stellte am Donnerstagabend einstimmig die ersten Weichen für die Neuwahl. Die Stadträte (13 von der CDU, jeweils sechs von der Freien Wählergemeinschaft "Wir für unsere Stadt" und der Linken sowie drei von der SPD und zwei von den Freien Wählern "Bürgerforum") terminierten den OB-Wahlgang auf den 8. März 2015. Eine Stichwahl wäre am 29. März.

Es gibt zwar keinen "Kronprinzen", der als Nachfolger von Barbara Klepsch (CDU) aufgebaut wurde. Aber es gibt erste Gerüchte über Interessenten. CDU und Linke wollen auf jeden Fall einen OB-Kandidaten ins Rennen schicken. Auch einige weitere Annaberg-Buchholzer "scharren mit den Füßen".

Ab 8. Dezember können die Parteien und Gruppierungen, die bereits intensiv in die "Kandidaten-Findungsphase" eingetreten sind, ihre Wahlvorschläge bei Holger Trautmann einreichen, der dann als Leiter des Gemeindewahlausschusses gefragt ist. Die CDU, die bei der letzten Stadtratswahl über 41 Prozent der Stimmen erhielt, will noch im Dezember ihren Kandidaten nominieren. Die Einreichungsfrist für Wahlvorschläge endet jedoch erst am 9. Februar um 18 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.