Passant und Polizist außer Dienst fassen Langfinger am Kathreinmarkt
Dieb schnell geschnappt

Weiden. (ps) Schnell abtauchen im dichten Gedränge auf dem Kathreinmarkt. So hatte sich der Ladendieb das vermutlich gedacht. Doch seine Rechnung ging nicht auf. Kaum hatte er sich die Sportschuhe (Wert: 149 Euro) in einem Ladengeschäft am Macerata-Platz geschnappt, schrie die Geschäftsinhaberin laut um Hilfe und die Verfolgungsjagd startete.

Der Dieb - ein 35-jähriger Oberfranke, wie sich laut Polizei herausstellte - ließ die Beute fallen und rannte in der Max-Reger-Straße davon. Dort waren am Sonntag gegen 16 Uhr wegen des Kathreinmarktes noch viele Menschen unterwegs. Vermutlich hoffte der Langfinger, in dem turbulenten Treiben schnell außer Sicht zu geraten. Doch ein 52-jähriger Passant hatte die Hilferufe bemerkt und heftete sich sofort an seine Fersen. Gleich darauf schaltete sich ein Profi ein. Ein Polizeibeamter (38) aus Mittelfranken, der in seiner Freizeit durch die Fußgängerzone schlenderte, bemerkte den Vorfall und startete ebenfalls durch, um den Dieb zu schnappen. Das gelang ihm auch wenig später. Bei der vorläufigen Festnahme, wurde er laut Polizeipressesprecher Günther Burkhard von dem Passanten "tatkräftig unterstützt".

Hilfe aus Tschechien

Das erfolgreiche Duo arbeitete Hand in Hand. Gemeinsam mit dem 38-jährigen Polizisten hielt der 52-Jährige den verhinderten Dieb bis zum Eintreffen der Weidener Polizei fest. Und die Polizeibeamten wurden immer mehr. Denn in diesem Moment kam noch eine gemischte Fußstreife am Ort des Geschehens vorbei. Gemeinsam mit Polizisten aus dem tschechischen Tachov waren Beamte der Weidener Inspektion unterwegs. Die beiden Kollegen aus dem Nachbarland erwiesen sich in diesem Fall als ausgesprochen hilfreich: Denn der 35-Jährige sprach kaum deutsch, dafür aber russisch. Die Beamten aus Tachov leisteten wertvolle Dienste als Übersetzer.

Das größte Kompliment der Profis gilt jedoch dem tatkräftigen Passanten, der sofort die Verfolgung aufgenommen hat. Burkhard betont: "Die gezeigte Zivilcourage verdient aus polizeilicher Sicht höchstes Lob."
Weitere Beiträge zu den Themen: Weidener Polizei (167)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.