Pfand für guten Zweck

Sie gaben den Startschuss für die neue Hilfsaktion: (von links, stehend) Beratungslehrer Karl Alt, Schulsprecher Benjamin Ebnet, Michael Schmid, Veronika Nößner, Präsidentin Theresa Stangl (alle Rotaract), dahinter: Denis Peschel, Projektleiter Bydkiewski Philipp (beide Rotaract) sowie (kniend, von links) Nayef (Schüler) und Severin Hirmer (Vize Rotaract). Bild: hfz

Der Rotaract-Club Weiden startete eine neue Aktion: In der Berufsschule wurden zwei Tonnen aufgestellt. Dabei geht es nicht darum, Müll zu sammeln, sondern Pfandflaschen. Der Erlös wird für einen guten Zweck verwendet.

Weiden. Mit der Aktion "Pfand für Dank" sollen Spenden für bedürftige Menschen gesammelt werden. Bei der Übergabe der Pfandtonnen an die Schule waren neben einigen Mitgliedern des Rotaract-Clubs auch dessen Präsidentin Theresa Stangl und Vizepräsident Severin Hirmer vertreten. Beratungslehrer Karl Alt, Sandra Schlegl (JaS), Schülersprecher Benjamin Ebnet und Schulleiter Josef Weilhammer unterstützten die Aktion von Anfang an. Finanziert wurden die Tonnen durch verschiedene, vom Rotaract-Club Weiden aktivierte Sponsoren.

Bei dem Projekt handelt es sich um eine Kooperation der Berufsschul-SMV mit dem jungen Service-Club, der im Dezember gegründet worden war. Ideengeber ist Rotaract-Mitglied Philipp Bydkiewski, der sich auch um die Kontaktaufnahme mit den Schulen und die Umsetzung des Projektes kümmerte.

Die beiden Teams aus Rotaract und SMV übernehmen in der ersten Woche der Aktion auch einen Betreuungsdienst, um den Berufsschülern die Pfandtonne und deren Sinn zu erklären und sie zu bitten, ihr Flaschenpfand zu spenden. Der Erlös geht an die Stiftung Adventslicht, die sich nicht nur zur Weihnachtszeit für Bedürftige in der Region einsetzt.

Als Teil der Aktion, die offiziell am Montag startete, wurden in der Berufsschule zwei der "Pfand für Dank"-Tonnen aufgestellt. Die regelmäßige Entleerung erfolgt durch die Mitglieder der Schülermitverantwortung. Weitere Weidener Schulen haben bereits Interesse gezeigt. Der Rotaract-Club plant, noch weitere Standorte für die Tonnen zu etablieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.