Pfarrer und Bürgermeister als Gäste an der Schule
Begnadete Vorleser

Die Kinder lauschten gespannt, als Bürgermeister Hermann Falk (links) und Pfarrer Konrad Kummer Gespenstergeschichten vorlasen. Bild: hfz
. (ind) Wenn Pfarrer und Bürgermeister schon mal vorlesen, dann kann die Geschichte nur spannend werden: Pfarrer Konrad Kummer und Bürgermeister Hermann Falk waren einer Einladung der Ehenfelder Schule gefolgt, um beim bundesweiten Vorlesetag mit gutem Beispiel voranzugehen und den Kindern aus einem Buch vorzulesen.

Beide erklärten, sie seien der Einladung gerne gefolgt. Alle Schüler versammelten sich im Turnsaal, um der unheimlichen Geschichte von den "Gespensterjägern auf eisiger Spur" von Cornelia Funke zu lauschen.

Die beiden Vorleser legten sich mächtig ins Zeug, so dass zwischendurch ein "iiieeh", ein "uuuuh" oder sogar ein Aufschrei von den Schülern zu hören war. An der spannendsten Stelle hörten die beiden Gäste dann zu lesen auf, um die Schüler selbst zum Weiterlesen zu motivieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.