Piraten, Abenteuer und eine Hexe: Kepler-Unterstufen-Theater zeigt "Geheimnis am Riff"
Wo ist denn die Meeresprinzessin?

Unter Wasser im Kepler-Gymnasium: Dort führte das Unterstufen-Theater in die Tiefen der Ozeane. Bild: Dobmeier
Arrrrr, Piraten! Und Abenteuer. Und Mutproben in den Tiefen des Meeres. All das boten die jungen Schauspieler vom Unterstufen-Theater des Kepler-Gymnasiums bei ihrer Aufführung des Stücks "Geheimnis am Riff". Ach ja, eine Meeresprinzessin namens Linda spielte auch noch eine Rolle.

Zunächst aber trat ein anderer nach vorne: Bevor der Vorhang fiel, dankte Schulleiter Rolf Anderlik in der Osthalle den Koordinatorinnen Karina Ertl und Stefanie Wallinger, die das Stück zusammen mit der Schulspielgruppe geschrieben und mit einfallsreichen Kostümen und Requisiten auf die Bühne gebracht hatten. Live-Musik und Unterstützung für die Vorführung kamen außerdem von der Technik-AG von Michael Burkhard und Thomas Schnappauf.

Im Stück suchen die Piraten - natürlich - nach einem Schatz. Zuerst aber verschwindet die Meeresprinzessin Linda. Die Piraten stürzen sich daraufhin in ein turbulentes Abenteuer und treffen in der Tiefe viele Meeresbewohner.

Im Meer ist auch Hexe Meret. Sie hatte die Prinzessin gefangen, bis Vater Poseidon Linda rettete und Meret in die Tiefen des Ozeans verbannt. Ein Pirat findet in einer Höhle eine Schatzkiste in der nur lila Steine sind. Nun könnten sie von sich behaupten, sie seien steinreich. Aber nicht nur das: Sie finden auch eine Schatzkarte, die zu neuen unbekannten Ufern führt, wo sich die Steine zu Diamanten verwandeln. Es geht also weiter. Arrrrr ...
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.