Pittersberg.
Bundesstraße 85 bei Pittersberg: Die Verkehrsfreigabe rückt näher

Bundesstraße 85 bei Pittersberg: Die Verkehrsfreigabe rückt näher Pittersberg. (zm) Jetzt ist es doch recht knapp geworden. An einem der letzten Tage, an denen witterungsbedingt Asphaltierungsarbeiten dieser Größenordnung noch möglich sind, konnte am Dienstag im Bereich von Pittersberg die Bitumenschicht fertiggestellt werden. Wenn die Straßenmarkierungen, Beschilderung und Leitplanken angebracht sind, kann diese Hauptverkehrsachse nach Monaten auch wieder aus Richtung Amberg freigegeben werden.
(zm) Jetzt ist es doch recht knapp geworden. An einem der letzten Tage, an denen witterungsbedingt Asphaltierungsarbeiten dieser Größenordnung noch möglich sind, konnte am Dienstag im Bereich von Pittersberg die Bitumenschicht fertiggestellt werden. Wenn die Straßenmarkierungen, Beschilderung und Leitplanken angebracht sind, kann diese Hauptverkehrsachse nach Monaten auch wieder aus Richtung Amberg freigegeben werden. Das soll am Freitag, 27. November, der Fall sein. Angesichts dieser Eckdaten zeigten sich lokale und regionale Mandatsträger der CSU zufrieden, dem vierspurigen Ausbau zwischen dem A 6-Anschluss bei Schafhof und Cham einen wichtigen Schritt näher gekommen zu sein (von links): Projektleiter Stefan Noll (Staatliches Bauamt), Schwandorfs Oberbürgermeister Andreas Feller, Bundestagsabgeordneter Karl Holmeier, Ebermannsdorfs Bürgermeister Josef Gilch, Landtagsabgeordneter Harald Schwartz, Bundestagsabgeordneter Alois Karl und der Leiter des Staatlichen Bauamts, Henner Wasmuth (ausführlicher Bericht folgt). Bild: Steinbacher
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.