Poeten-Wettstreit in der Unterwelt: Tiefgarage ausverkauft

(ca) Einmal im Jahr ist die Tiefgarage des City-Centers nicht nur Tiefgarage. Sondern unterirdische Arena eines Dichterwettstreits: des "Poetry Slam" der Weidener Literaturtage. Hunderte Zuhörer zog es am Samstagabend in die Tiefe, darunter Geschäftsführer Philipp Kaufmann, begeisterter Fan dieses Wortspektakels. Neun Poeten aus der ganzen Republik schleuderten sich ihre Texte um die Ohren - von witzig bis bedeutungsschwanger. Hut ab vor den Lokalmatadoren André Pscherer und Maron Fuchs, die gut mithalten konnten - immerhin stand mit Sieger Micha Ebeling aus Berlin (Zweiter von rechts) ein deutscher Poetry-Slam-Meister auf der Bühne. Sein Preis: ein Spar-Dackel. Blumen gab's für Cheforganisatorin Sabine Guhl. Und großes Bedauern der Gäste, dass es erst 2017 wieder Literaturtage gibt. Moderator Felix Römer (links) dazu: "Mensch, Leute, das könnt ihr doch nicht machen!" (Seite 39) Bild: Wilck
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.