Polizei sucht Zeugen, die Unfallfahrer widerlegen
Der Danach-Trinker

Er hatte bei der Baustelle am Pittersberg mehrere Warnbaken umgefahren, dabei sein Kennzeichen verloren und war danach geflüchtet. Die Polizei, gegen 3.30 Uhr davon in Kenntnis gesetzt, tauchte also zwecks Überprüfung des Fahrzeughalters in der Nacht bei einem 35-jährigen Amberger auf. Sie traf auf ein stark beschädigtes Auto und einen Fahrer, der unter Alkohol stand - laut Test knapp 1,2 Promille. Der 35-Jährige gab laut Polizeibericht zu, den Unfall verursacht zu haben und geflüchtet zu sein. Den Alkohol habe er aber erst später getrunken. Die ganze Sache habe sich bereits am Montag gegen 21 Uhr ereignet. Das bezweifelt die Polizei allerdings. Die Staatsanwaltschaft ordnete deshalb zwei Blutentnahmen an, um den Zeitpunkt des Trinkens klären zu lassen.

Zeugen, die den Unfall beobachtet oder in dieser Zeit die B 85 zwischen Schwandorf und Amberg befahren haben, werden gebeten, sich mit der PI Amberg (09621/8 90-0) in Verbindung zu setzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.