Pro und Contra durchgehende Fußgängerzone im Stadtrat
Umstrittener Testlauf

Es ist das derzeit umstrittenste Projekt in Weiden. Auch im Stadtrat. Bedeutet die durchgehende Fußgängerzone Fluch oder Segen für die Innenstadt? In der Sitzung am Montag diskutierten die Stadträte ausgiebig Für und Wider. Als die Wortmeldungen kein Ende nehmen wollten, beantragte Alois Schinabeck (SPD) "Schluss der Debatte" - 22 Räte waren dafür, 16 dagegen. Mit dem selben Ergebnis brachte das Gremium einen Testlauf auf den Weg, der im Sommer starten soll: Der Bereich um den Issy-les-Moulineaux-Platz wird zur Fußgängerzone. Was dafür und was dagegen spricht:

Pro

"Probieren geht über Studieren." Dr. Christian Deglmann (Bürgerliste)

"Weiden hat sich teure Umgehungsstraßen geleistet. Wir wollen keine Durchfahrt in der Innenstadt, sondern ein Zentrum mit einem neuen Magneten." Gisela Helgath (Grüne)

"Die Frage wird sein: Wie lange brauchen wir, wenn wir sehen, es klappt nicht?" Bürgermeister Lothar Höher.

"Man muss viele Dinge einfach mal ausprobieren. Wenn nicht jetzt, wann dann?" Stefan Rank (Bürgerliste)

"Seit 2009 haben wir das Verkehrskonzept. Jetzt müssen wir endlich mal was umsetzen." Jens Mayer (SPD).

"Die Diskussion kommt nicht zu früh. Sie ist längst überfällig." Roland Richter (SPD)

Contra

"Die Diskussion kommt zwei bis drei Jahre zu früh. Warten wir die Stadtgalerie ab." Hans Blum (CSU)

"Die weiche Separation ließe sich auch wesentlich billiger gestalten, als Herr Bohm das schildert. Da reicht doch ein Zebrastreifen. (...) Wenn der Bereich ein ganzes Jahr total gesperrt ist, wird der Kundenverkehr Weiden weiträumig umfahren." Alois Lukas (CSU)

"Kann die Schillerstraße 5000 Autos mehr am Tag verkraften? Schon jetzt brauche ich oft eine Dreiviertelstunde von Weiden-Ost nach Weiden-West." Heiner Vierling (CSU)

"Die Autofahrer werden an Weiden vorbeifahren. So schaffen Sie es mit Sicherheit, mehr Ruhe in die Innenstadt zu bringen. Hoffentlich ist es keine tödliche Ruhe." Hans Sperrer (CSU)
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.