Programm der Amberg-Sulzbacher Demenzwochen, Teil 5

Filmvorführung "Eines Tages"

Montag, 13. Oktober, 19.30 Uhr, Kolpinghaus Auerbach. Drei ineinander verwobene Episoden von Menschen mit Demenz in unterschiedlichen Stadien. Anschließend Diskussion. Referent: Dr. Klaus Gebel, Neurologe und Psychiater. In Zusammenarbeit mit der Kolpingsfamilie Auerbach.

Vortrag zu Demenz und Sturzgefahr

Dienstag, 14. Oktober , 14 Uhr, Mehrgenerationenhaus Illschwang. Theorie und Praxis zur Sturzprävention der AOK. Referent: Thomas Göldner, Pflegeberater der AOK Amberg. Anmeldung unter Tel. 0 96 66/18 83 35.

Mit Musik geht alles besser

Dienstag, 14. Oktober , 14 Uhr, Seniorenzentrum der Diakonie, Sulzbach-Rosenberg. Sitztänze mit Musik der 50er/60er Jahre, Gedichte und Anekdoten auch zum Herbst. Referentinnen: Lisa Brzoza, Christa Pulsfuß.

Betrügereien bei Senioren - Einbruchsschutz

Mittwoch, 15. Oktober , 14 Uhr, AWO-Heim Traßlberg. Vortrag über Trickdiebstahl aus Wohnung, Enkeltrick, Schockanrufe, Kaffeefahrten, Taschendiebstahl, Einbruchschutz rund um Haus/Wohnung. Referent: Wolfgang Sennfelder, Fachberater der Kriminalpolizei Amberg. Es gibt Kaffee und Kuchen. In Zusammenarbeit mit der AWO Traßlberg.

Haben Sie vorgesorgt? Vorsorgevollmacht und Betreuung

Mittwoch, 15. Oktober , 14.30 Uhr, Rathaus Rieden. Vortrag mit Irene Übler, Sozialpädagogin vom Sozialdienst katholischer Frauen. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Rieden.

Karaokesingen für Senioren

Freitag, 17. Oktober , 15 Uhr, BRK-Pflegeheim Hirschau. Bekannte Volkslieder und Schlager.

Seniorengottesdienst

Samstag, 18. Oktober , 17 Uhr, Kirche St. Vitus, Ursensollen. Anschließend Beisammensein im Atrium. Veranstaltung des VdK in Zusammenarbeit mit den Seniorennetzwerken Ursensollen-Ammerthal. Anmeldung unter Tel. 0 96 28/92 39 21 (Scharl) oder 09628/92 33 11 (Kreitmeier).

Tanznachmittag für an Demenz erkrankte Menschen und ihre Angehörigen

Sonntag, 19. Oktober , 14 bis 16 Uhr, Tanzschule Schwandner, Philipp-Melanchthon-Straße 20, Amberg. Mit Anleitung durch Tanzlehrerin Elisabeth Schwandner, so dass Tänze in Erinnerung gerufen werden. Anmeldung täglich ab 15 Uhr bei Tanzschule Schwandner, Tel. 0 96 21/60 03 23.

Wohin mit Mutti?

Dienstag, 21. Oktober, 19 Uhr, Kubus an der Mittelschule Ursensollen. Vortrag mit Birger Mählmann zu Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Pflegesituation und -vorsorge, Unterhaltsverpflichtung, Pflegekosten/Tarife. In Zusammenarbeit mit Seniorennetzwerken Ursensollen-Ammerthal und Millies + Voges GmbH. Anmeldung: Tel. 09628/923921 (Scharl) oder 0 96 28/92 33 11 (Kreitmeier).

Filmvorführung "Eines Tages"

Mittwoch, 22. Oktober , 15 Uhr, Kernhaus, Hauptstraße 14, Neukirchen. Drei ineinander verwobene Episoden von Menschen mit Demenz. Anschließend Diskussion. Referentin: Tanja Berberich, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Heilpraktikerin. In Zusammenarbeit mit dem Ambulanten Krankenpflegeverein Neukirchen.

Treffpunkt Café - Gruppe für pflegende Angehörige

Mittwoch, 22. Oktober, 15 bis 17 Uhr, Ökumenische Sozialstation Sulzbach-Rosenberg. Kostenloser Gesprächskreis bei Kaffee und Kuchen. Anmeldung: Tel. 0 96 61/87 60 00.

Austauschtreffen für Anbieter von niedrigschwelligen Betreuungsangeboten nach SGB XI in der Oberpfalz

Mittwoch, 22. Oktober , 15 bis 17 Uhr, AOK Amberg, Seminarsaal im Gesundheitszentrum. Referenten: Lisa Distler, Soziologin, Georg Pilhofer, Gerontotherapeut. In Zusammenarbeit mit der Agentur zum Auf- und Ausbau niedrigschwelliger Betreuungsangebote und Sega.

"Vergiss mein nicht"

Mittwoch, 22. Oktober , 18.30 Uhr, Ring-Theater Amberg. Film von David Sieveking. "Wie meine Mutter ihr Gedächtnis verlor und meine Eltern die Liebe neu entdeckten." Anschließend Diskussion. Referenten: Dr. Jens Tröger, leitender Arzt für Geriatrie und Frührehabilitation, Klinikum St. Marien, Georg Pilhofer, Gerontotherapeut. Moderation: Heidi Himmelhuber, Leitung Sozialpsychiatrischer Dienst Amberg. Gebühr: fünf Euro. In Zusammenarbeit mit SPZ Amberg.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11034)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.