Programm für Kinder, die häufig Kopfschmerzen plagen
Hilfe für die Kleinen

Schnelle Hilfe braucht es bei kindlichem Kopfschmerz. Nur so kann eine Chronifizierung vermieden werden. Bild: tmn
Bei Kopfschmerzen gilt es, früh gegenzusteuern, erklärt Dr. Susanne Neumeier, leitende Ärztin der Schmerztagesklinik. Diese interdisziplinäre Einrichtung biete daher ein Mal im Jahr auch ein Programm für Kinder mit Kopfschmerzen an. Schließlich ist das neben Bauchschmerzen die häufigste chronische Schmerzstörung bei Kindern.

Dabei steht bei der Behandlung im Mittelpunkt, das Verhalten der Kinder zu verändern. "50 Prozent der jungen Teilnehmer hat danach 50 Prozent weniger Kopfschmerz", weiß Dr. Neumeier. Der Gefahr, eine chronische Migräne zu entwickeln, werde früh gegengewirkt.

Erwachsene seien da oft schwerer zu bekehren. "Sie fahren ihr Programm oft stur weiter, rutschen in eine Negativschleife und entwickeln chronische Migräne. Deshalb ist man gut beraten, wegen Kopfschmerzen hier in der Schmerztagesklinik vorstellig zu werden."

Weitere Infos zur Einrichtung gibt es telefonisch bei der Schmerztagesklinik unter 0961/303-3241 oder 0961/303-3242.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.