Pudelwohl in neuen Räumen

Gemüse und Vergütungen: Beides spendierten Bürgerliste, Freie Wähler und FDP für den neuen Kindergarten St. Elisabeth. Bild: Kunz

Die Stadt wollte nicht mehr zuzahlen. Dafür sprang ein freiwilliger Spender ein: 30 000 Euro überwies er laut Pfarrer Peter Brolich für die Küche im neuen Kindergarten St. Elisabeth. Eine kleinere Summe gab's jetzt obendrauf.

Politischer Besuch: Bürgerliste, Freie Wähler und FDP besichtigten den neuen Kindergarten St. Elisabeth und überreichten stellvertretend an Stadtpfarrer Peter Brolich 25 Prozent ihrer Stadtratsvergütung aus den letzten Monaten. Zudem bekamen die Kinder einen bunten Gemüsekorb für ihre neue Küche gespendet. Die 13 Kleinen von der Krippengruppe hatten das Gebäude bereits vor einem Jahr bezogen. Sie fühlen sich pudelwohl in den lichtdurchfluteten Räumen, hieß es. Im Januar werden auch die Räumlichkeiten für die 125 Kindergartenkinder aus 5 Gruppen fertiggestellt werden. Dazu kommen noch Einrichtungen für 25 Hortkinder.

Wie Architekt Hans Kneidl erklärte, beläuft sich die bebaute Fläche auf 1600 Quadratmeter. 850 Quadratmeter werden genutzt. Bauzeit für die beiden Komplexe: zweimal je ein Jahr und drei Monate. Insgesamt hatte das Vorhaben 3,5 Millionen Euro gekostet. Kindergartenleiterin Elisabeth Melzner sagte, sie freue besonders die Küchenausstattung, die mit großzügigen Spendengeldern finanziert worden sei, weil die Stadt keinerlei Zuschüsse geben wollte.

Eigener Skihügel

Zudem habe jetzt jeder einzelne Gruppenraum eine Küche mit ausziehbaren Trittflächen, damit sich auch die Kinder bei den Kochvorgängen nützlich machen könnten. Gegessen werde in einem großräumigen Esszimmer. Während jedes Gruppenzimmer eine eigene Terrasse besitze, bekomme der große, gemeinsame Spielplatz für alle Kindergartenkinder neben Schaukeln, Rutschen und Sandspielbereich sogar einen eigenen Skihügel. Beheizt werde die Einrichtung mit Gas. "Das ist die wirtschaftlichste Lösung", machte Pfarrer Brolich deutlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.