"Punknomaden" auf Heimaturlaub

Musik verbindet: 2013 feierten die Weidener „Speichelbroiss“ mit ihren asiatischen Fans eine ausgelassene Punk-Party nach der anderen. Was Patrick Sasse (Mitte, grünes Shirt) und seine Mannen auf und hinter den Bühnen erlebten, zeigt der Dokumentarfilm „Chao Leh – die Punknomaden“. Bild: hfz

In den Kinos geht der Punk ab. Dank der "Speichelbroiss". Eine Doku über eine Asien-Tour der Weidener Combo ist auf Filmfestivals in ganz Deutschland zu sehen. Ab Samstag auch in Schwandorf. Und demnächst in Kenia.

Anfang 2013 brachen die "Speichelbroiss" zum größten Abenteuer ihres Punkband-Lebens auf: eine Tournee durch Thailand, Malaysia und Indonesien, wo sie sich in überfüllten, stickigen Clubs schon mal bis hart an die Ohnmachtsgrenze rockten. Jetzt endlich folgt die filmische Ehrenrunde der Weidener Combo in der Oberpfälzer Heimat. Die ebenso professionelle wie sehenswerte Dokumentation "Chao Leh - Die Punknomaden" läuft zwei Mal bei den Schwandorfer Dokumentarfilmtagen "Zwickl": am Samstag, 19. September, ab 22.15 Uhr im Alten Metropolkino in Schwandorf und am Samstag, 26. September, ab 21.30 Uhr in der "Außenstelle" Ring-Theater in Amberg.

72 Minuten dauert der Streifen, für den Regisseur Philipp Grieß und sein Team die Max-Reger-Städter auf ihrer Asien-Reise begleitet haben. Entstanden ist - laut Ankündigung - "ein Film, der authentisch statt überkandidelt erzählt, wie eine kleine Band aus Weiden in der Oberpfalz auf Punk-Fans aus Asien trifft. (...) Ein Film über den Alltag in der Fremde und die Exotik vor der Haustür". Im Anschluss an die Vorführung in Schwandorf berichten Grieß sowie "Speichelbroiss"-Frontmann Patrick Sasse und -Bassist Lutz Schwenker in einer Gesprächsrunde über die Entstehung. Nebenbei warf die ungewöhnliche Zusammenarbeit von Rockern und Filmern ein Musikvideo ab, das ab sofort auf "YouTube" zu sehen ist: "Chao Leh", die energiegeladene "Speichelbroiss"-Hymne für ihre asiatischen Fans.

Wann es die Doku auch in der Max-Reger-Stadt selbst auf den Spielplan schafft, steht noch in den Sternen. "Die Filmemacher zeigen sie erstmal auf verschiedenen Festivals", erklärt Patrick Sasse. Unter anderem in Berlin, Selb und Bochum fegten "Die Punknomaden" bereits über die Leinwand. Seine Auslandspremiere feiert der Streifen demnächst - beim "Rockfilm-Festival" in Kenia.

Auch leibhaftig treten die "Speichelbroiss" zunächst zu Auswärtsspielen an - einen Termin für den alljährlichen "Geburtstags-Auftritt" im Weidener Juz (diesmal zum 21-jährigen Bestehen) gibt es noch nicht. Das nächste Konzert spielen sie am heutigen Freitag in Marktredwitz. Im dortigen Jugendzentrum steigt das "Kein Bock auf Nazis"-Festival. Ehrensache für weltoffene Punknomaden, da mitzumischen.

___

Weitere Informationen und Trailer im Internet:

http://www.chaoleh-punkfilm.com
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.