Punktgenaue Zusammenarbeit von THW und Feuerwehr
Gemeinsam üben

THW-Fachberater Thomas Schiller (rechts) und Ortsbeauftragter Andreas Duschner (links) zeigten Landrat Andreas Meier (Zweiter von links) und MdB Albert Rupprecht das transportable Notstromaggregat sowie die Motorsäge (oben), die beim Sturm in der vergangenen Woche ein wichtiges Einsatzgerät darstellten. Bild: Dobmeier
Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht zeigte sich mit der Arbeit des Technischen Hilfswerkes vertraut und will mit Spezialübungen zwischen den Rettungskräften der Feuerwehr und des THW die Hilfe für die Bevölkerung mit punktgenauer Zusammenarbeit fördern. Dies betonte er bei seinem Besuch beim THW in Weiden.

Der THW-Ortsverband Weiden ist für einen Großteil der Nordoberpfalz zuständig. In den Bereichen Logistik, Führung und Kommunikation sowie präventiver Gefahrenabwehr kann das THW im Katastrophenschutz von Beginn an mitwirken und verstärkt die Synergie der schnellen Hilfeleistung mit der Feuerwehr zwischen Stadt und Landkreis nutzen.

Vor diesem Hintergrund erfolgte der Austausch mit den politischen Entscheidungsträgern, Landrat Andreas Meier und MdB Albert Rupprecht, in der THW-Zentrale. Der Weidener THW-Ortsverband sei der Schlüssel für das gesamte Potenzial der THW-Fachgruppen in Bayern und dem Bundesgebiet, erläuterte THW-Fachberater Thomas Schiller.

THW-Ortsbeauftragter Andreas Duschner erachtete es als sinnvoll, die Atemschutzstrecke der Freiwilligen Feuerwehren in Neuhaus zusammen zu nutzen. Gleichzeitig könnte er sich auf dem THW-Übungsgelände in Spitalöd bei Frauenricht neue "Hütten mit Material" und gemeinsame Katastrophenschutzübungen vorstellen.

"Wir müssen für Einsatzszenarien Informationsdefizite abbauen", formulierte Landrat Andreas Meier die Handlungsstrategie. Als aktiver Feuerwehrmann kenne er das THW gut - nicht zuletzt aus gemeinsamen Einsätzen auf der Autobahn A 93. Im Falle des Falles wäre er auch der oberste Einsatzleiter, da der Katastrophenfall vom Landratsamt ausgerufen und koordiniert werden müsste.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.