Puppentheater über kleinen Indianer begeistert Kinder
Achtung, Bärenjäger

Gespanntes Mitfiebern im Schlör-Saal: Beim Auftritt des Puppentheaters erlebten die kleinen Zuschauer ein Abenteuer des jungen Indianers Yakari, der seinen Bärenfreund retten muss. Bild: zpe
"Gespannter Bogen" hat es wirklich verstanden, die Kinder zum Kreischen zu bringen. Hatte es der Jäger und Krieger im Figurentheaterstück "Schneeball in Gefahr" doch auf den netten Bären "Schneeball" abgesehen. Pfeilgeschwind wollte der Sioux-Indianer das Fell des Bären in seine Trophäensammlung integrieren. Dabei hatte er allerdings die Rechnung ohne den Indianerjungen Yakari gemacht, der sich zusammen mit seinem Pony "Kleiner Donner" und Freundin "Regenbogen" aufmachte, Meister Petz zu helfen. Dumm nur, dass "Gespannter Bogen" Yakaris Freundin "Regenbogen" als Geisel genommen hat, damit ihm Yakari den Weg zum Bären zeigt. Wie sich der Indianerjunge anschickte, seine Freunde zu retten, das zeigte das "Karfunkel Theater" im voll besetzten Gustav-von-Schlör-Saal, wo sich die Kinder begeistert dem Kinderbuchhelden anschlossen. Seit Jahrzehnten fasziniert Yakari in Film, Literatur und Hörspiel Kinder. "Schneeball in Gefahr" ist die erste Geschichte, die von einer Puppenbühne inszeniert wurde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.