Räder gesichert, aber nicht sicher

Von Schlössern lassen sich Fahrraddiebe kaum abschrecken. Beide Bikes, die jüngst als gestohlen gemeldet wurden, waren eigentlich gesichert. So hatte ein 29-Jähriger aus Weiden sein Rad am Sonntagabend, 31. Mai, vor seinem Wohnanwesen in der Max-Reger-Straße abgestellt und ein Spiralschloss angebracht. Am Donnerstag um 2.30 Uhr war das Bike weg - und die Spirale durchgezwickt. Das schwarz-grüne Herren-Mountainbike der Marke "Styxx", Typ "Wildtail", mit 24-Gang-Shimano-Kettenschaltung und 28-Zoll-Rädern hatte einen Zeitwert von 100 Euro.

Ein blaues Mountainbike im Wert von 500 Euro verschwand in der Nacht zum Sonntag, 31. Mai, in der Königsberger Straße. Der 50-jährige Besitzer hatte es vor einem Mehrfamilienhaus geparkt. Genauere Angaben zum Fahrrad wollte der Mann aus der Landkreismitte noch beibringen.

Hinweise nimmt die Polizei unter Nummer 0961/401-321 entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.