Raiffeisenbank spendet 11 000 Euro an die sieben weiterführenden Schulen Weidens
Investition in "unsere Zukunft"

11 000 Euro spendete die Raiffeisenbank den weiterführenden Schulen: (von links) Michael Hösl (Geschäftsstellenleiter), Helmut Matejka (Augustinus-Gymnasium), Gabriele Dill (FOS/BOS), Rolf Anderlik (Kepler-Gymnasium), Stefan Harbauer (Hans-Scholl-Realschule), Hans-Günther Spickenreuther (Sophie-Scholl-Realschule), Hermann Ott (Vorstandssprecher), Wolfgang Kehrer (Wirtschaftsschule) und Anton Schwemmer (Elly-Heuss-Gymnasium). Bild: htl
Lokales
Weiden in der Oberpfalz
25.01.2013
5
0
Bildung mag unbezahlbar sein - ein bisschen Geld dafür kann aber nicht schaden. Wobei es in diesem Fall sogar mehr als nur ein bisschen war: 11 000 Euro spendete die Raiffeisenbank Weiden am Donnerstag an die sieben weiterführenden Schulen der Stadt. Das Geld stammt aus dem Reinerlös des "Gewinnsparens" der Genossenschaft. Kurz und knapp - "erfreulich" sei die große Summe, sagte Vorstandssprecher Hermann Ott bei der Übergabe an Vertreter der Schulen.

Die drei Gymnasien, Wirtschaftsschule, FOS/BOS und die Realschulen bekommen das Geld, "weil wir überzeugt sind, dass Sie qualifizierte Arbeit leisten", begründete Ott. "Wir haben Respekt" vor dem, was dort jeden Tag geleistet werde. Außerdem arbeite die Raiffeisenbank schon lange gut mit den Schulen zusammen - etwa wenn es um die Vermittlung von Praktika, um Bewerbertraining oder um Informationsveranstaltungen gehe. Ohnehin gelte, dass die Schulen für die Jugend - und damit "unsere Zukunft" - arbeiteten. Und dafür "wollen wir ein kleines Mosaiksteinchen zurückgeben".

Wie der Vorstandssprecher aufzählte, habe die Bank in den zurückliegenden fünf Jahren aus dem Erlös des Gewinnsparens 94 950 Euro an Schulen weitergegeben. Insgesamt summierten sich die Zuwendungen, die auch regelmäßig an karitative Einrichtungen gingen, auf 320 150 Euro. (Hintergrund)
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2013 (11322)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.