Rasend vor Eifersucht

Vielleicht geht die Freundin fremd. Dieser Gedanke brachte einen 18-Jährigen am Samstag so richtig in Rage. Also ließ er sich gegen 22 Uhr zum Parkplatz einer Schule in der Weigelstraße kutschieren. Hier vermutete er den oder die Nebenbuhler, stieg aus und ging zielstrebig auf eine Gruppe junger Leute zu. Wenig später kassierten gleich zwei davon Prügel.

Zuerst machte der vor Eifersucht rasende 18-Jährige vor einem 21-Jährigen Halt und schlug ihn ohne Vorwarnung ins Gesicht. Anschließend ging er auf einen 20-Jährigen in der Gruppe los und schlug ihn so oft, bis dieser bewusstlos zu Boden sackte. Alle beide kamen zur ambulanten Behandlung ins Klinikum. Gegen den 18-Jährigen wird ermittelt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.