Ratten und Hasen ausgesetzt
Tiere

Ratte "Spuki" ist eines von sieben Rattenmännchen, die ein Unbekannter an den Containern in der Pressather Straße ausgesetzt hat. Bild: hcz
Weiden. (hcz) Der Herbst ist gekommen. Für viele Tiere eine traurige Zeit: Sie müssen raus aus dem Schrebergarten, wo die Kinder mit den putzigen Tierchen so schön spielen konnten. Viele landen im Tierheim - oder sogar auf der Straße. So geschehen - wieder einmal - in der letzten Woche. Elf Ratten hat Leiterin Jutta Böhm jetzt im Tierheim, vier Männchen und sieben Weibchen. Die zutraulichen, zahmen Nager wurden, samt großem Käfig, bei den Containern in der Pressather Straße abgestellt. Sie beißen nicht und fressen fast alles.

Ebenso erging es wohl zwei Hasen. Die beiden männlichen Tiere, ein "Widder" und ein "Löwenköpfchen", wurden in der Nähe der Rehbühlsiedlung auf der Straße gefunden. Ein Tierfreund brachte die Hasen, nachdem sie beinahe tot gefahren worden wären, ins Tierheim. Wer sich eines der Tiere - möglichst zusammen mit seinem Kameraden - annehmen möchte, nimmt Kontakt mit Jutta Böhm auf, Telefon 0961/25780 (vormittags).
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.