Reger-Halle erhöht Preise

Am 1. Januar treten neue Mietpreise für die Max-Reger-Halle in Kraft. Einstimmig segnete der Finanzausschuss die Vorschläge ab, in denen CSU-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Pausch eine "maßvolle Anhebung" erkennt. Auch Roland Richter (SPD) hält sie für nötig, "um die Einnahmesituation zu verbessern". Demnach gilt für den Gustl-Lang-Saal ("großer Saal") nur noch eine Einheitsmiete. Nachlässe bei einer Abtrennung der hinteren Reihen entfallen. Zudem wird künftig ausschließlich zwischen Halb- und Ganztagesbelegung unterschieden, es gibt keine Verlängerungsstunden mehr. Die Personalkosten für Techniker steigen von 20 auf 25 Euro pro Stunde, die bei Umbauhelfern sowie Einlass-, Kassen- oder Garderobenpersonal von 12,50 auf 15 Euro pro Stunde. Schließlich, so Richter, müsse die Stadt solche Leistungen kostendeckend anbieten.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.