Reger-Tage im Seltmann-Haus

Das Klarinetten-Ensemble unter der Leitung von Manfred Lindner erfüllte das Maria-Seltmann-Haus mit Klängen von Johannes Brahms und Max Reger. Bild: Götz.
Ein Kunstgenuss der besonderen Art erwartete die Gäste im Maria-Seltmann-Haus. Eine Klarinettenklasse der Musikhochschule Würzburg gestaltete den Nachmittag mit Stücken von Fritz Kreisler und Johannes Brahms. Für die Organisatorinnen Petra Vorsatz und Astrid Karl war der Auftritt etwas Besonderes: "Ein Klarinettenquartett hatten wir noch nie zu den Max-Reger-Tagen." Zu Ehren des Komponisten spielte das Ensemble unter Leitung von Manfred Lindner auch ein Stück von Max Reger. Dozent Lindner freute sich über das Konzert genauso wie die Gäste: "Solche Auftritte sind auch für uns große Momente."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.