Regionalwährung

Die Teilhabe am "Sterntaler" bedeutet für Einzelpersonen einerseits ein Bekenntnis zur Bindung an ihre Region und zur Förderung der regionalen Infrastruktur. Andererseits gibt sie die Möglichkeit, von den beschriebenen Projekten zu profitieren.

Für Betriebe ist sie zudem eine Form der Werbung und Kundenbindung. Der "Sterntaler" wird von den Bürgermeistern der Region unterstützt. Zurzeit wird über ein Begrüßungsgeld von 50 Euro in Sterntalern für Touristen nachgedacht.

Auch neue Firmen fühlen sich durch diese Währung angezogen. Bei einer Verbraucherbefragung gaben 93 Prozent der Kunden an, regionale Produkte nun bewusster zu kaufen, 70 Prozent hatten mehr Freude am Einkaufen. Im Landkreis gibt es noch kein Regiogeld, jedoch einen Tauschring (Infotelefon 0 96 21/7 17 26). In Rosenberg existiert ein Regionalladen, der von der Arbeiterwohlfahrt betrieben wird.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.