Reifer Blues

Erdig, schnörkellos, einfach gut. Die "Wyman Blues Band" lud beim Nikolaus-Konzert aber auch zum Mitsingen ein. Bild: uz

Die älteste Boygroup der Oberpfalz lud zum Nikolauskonzert - und das Restaurant im Schätzlerbad war rappelvoll.

Weiden. (uz) "Herzlichen Glückwunsch an alle Betroffenen!" Bevor sich die "Wyman Blues Band" ins zweite Set stürzte und Buster Browns "Fannie Mae" spielte, fasste sich Ernesto Deissinger ein Herz und kündigte die Weltpremiere der selbstgestrickten Mucke "Doc comes around" an. Der bluesgeschwängerte, schleppende Urologensong spiegelte wider, was einige Bandmitglieder in der Vergangenheit erfahren mussten.

Vom Durchschnittsalter her - zwischen 53 und 68 - sind die "Wymans" die deutlich älteste Boygroup in der Oberpfalz. Und in diesem Alter gibt es schon das eine oder andere Zipperlein. Doch - wie heißt es so schön: Je älter der Wein, desto besser. Keine Ahnung, woher all die Fans gekommen waren. Aber gut zwei Drittel konnten es altersmäßig mit den Rock 'n' Roll-Haudegen aufnehmen. Das Restaurant "Schätzlerbad" war rappelvoll. Draußen war sogar eine Zelt-Bar aufgebaut. Die Songs der "Wyman Blues Band" beim traditionellen "Nikolauskonzert" waren allesamt Beat-, Blues- und Rock-Nummern aus den 60er und 70er Jahren. Kleine fintenreiche Rock-Geschichten, die an Eric Clapton, Steppenwolf und AC/DC erinnerten. Die Sets waren gespickt mit kraftstrotzendem Bluesrock und Titeln wie "Walking the Dog", "Dancing Shoes", "Whole lotta Rosie" - gewürzt mit traditionellen Weihnachtstiteln à la "Rudolph the red-nosed Reindeer".

Großartige Musiker, die selbst den gängigsten Riff 'n'-Rhythmus-Licks neue Aspekte abgewinnen konnten, wie vor allem Gitarrist Max Blay. Zusammen mit Deissinger (Gitarre, Gesang), Hans "Wyman" Zitzmann (Bluesharp), Raimund Betz (Schlagzeug), Bernie Helmstreit (Bass) und Max Blay (Rhythmusgitarre) intonierte er drei berauschende Sets. Alles wurde unplugged gespielt, ein bisschen altmodisch, aber sympathisch und mitsing-animierend.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.