Rekordumsätze bei Pfingstfest

Ein beliebtes Ausflugsziel: Das Dorffest am Pfingstmontag in Tröglersricht zog wieder Scharen an. Bild hcz

In Massen strömten die Weidener und das Umland am Pfingstmontag nach Tröglersricht. Beim traditionellen CSU-Ortsteilfest war bis Mittag schon so viel verkauft wie noch nie vorher, berichtete CSU-Ost-Vorsitzender Hans Forster.

(hcz) Die Freiwillige Feuerwehr Muglhof, die mit ihrem mobilen Backofen vor Ort war und Brot, Pizzas und Zwiebelkuchen gebacken hatte, meldete ab 14 Uhr schon: "ausverkauft". Den Nachmittagsgästen blieben "nur" noch Steaks, Bratwürste, hausgemachtes Geräuchertes und das vielfältige Kuchenangebot der CSU-Frauen. Als Bedienungen und an den Essensstationen engagierten sich die Parteimitglieder.

Bereits am Vormittag, nach der Flurprozession und dem Gottesdienst vor der Tröglersrichter Kapelle, war der Festplatz mit Frühschoppern gut besetzt. Laut Forster war Schirmherr MdB Reiner Meier für das günstige Wetter verantwortlich, das fast den ganzen Tag hielt. Forster stellte den Bundestagsabgeordneten aus Tirschenreuth vor. In seiner kurzen Grußansprache ging MdB Meier auf die "verdeckte Steuererhöhung in Gestalt der kalten Progression" ein. Bei einem ausgeglichenen Haushalt, der jetzt vorliege, könne man gut auf diese Mehrbelastung des Steuerzahlers verzichten, weshalb er sich seit Langem für eine Gesetzesänderung zur Abschaffung dieser Ungerechtigkeit einsetze. Da der Erlös aus dem Ortsteilfest wieder Vereinen und Verbänden in Weiden-Ost zugute komme, wünschte Meier den Gästen viel Hunger und Durst. Unermüdlich sorgte Keyboarder Klaus Lingl den ganzen Tag für Unterhaltung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.