Restaurant ganz nah am Wasser
Hintergrund

Weiden. (wd) Auf Martin und Michael Pfundner ruhen die großen Hoffnungen bei der Neugestaltung des Seerestaurants. Die Familie Pfundner stammt aus dem Seewinkel, besitzt unter anderem drei Häuser im Seepark Weiden am See. Sie macht über 100 Million Euro Umsatz mit IT-, Personalüberlassungs- und Flugbedarfsunternehmen sowie mit Immobilien. Martin und Michael Pfundner bringen etwa die Hälfte der Gesamtinvestitionssumme von gut 4 Millionen Euro ein.

Ihr Partner wiederum ist der Wiener Großgastronom Friedrich Philipp Keller. Er zählt mit seiner Firma "any.act" zu den namhaftesten österreichischen Catering-Unternehmen. "Any.act" oblag zum Beispiel die gesamte gastronomische Versorgung beim Eurovision Song Contest Vienna 2015, einschließlich des VIP-Caterings vom Rathausplatz in Wien.

Keller wird sich auf den Betrieb des neuen Seerestaurants in Weiden am See konzentrieren und alle bestehenden Betriebe (ab dem Zeitpunkt der Eröffnung des Seerestaurants) an seine Partner übergeben. Das Dreigestirn erhält einen Erbbaurechtsvertrag über 40 Jahre. Es investiert in die Gebäude und Außenanlagen, zahlt an die Gemeinde eine jährliche Pacht von 22 000 Euro. Je nach Saison entstehen 60 bis 90 Arbeitsplätze.

"Der Ball liegt auf dem Elfmeterpunkt. Jetzt kommt es darauf an, einen Treffer zu landen", kommentierte OB Kurt Seggewiß. Er wünschte der Partnergemeinde bei diesem Großprojekt eine glückliche Hand.

Bürgermeister Wilhelm Schwartz bedauerte, dass es keine einstimmige Entscheidung im Gemeinderat für die nun ausgewählte Variante gegeben habe. Tatsächlich hatten sich SPÖ und Grüne für den anderen verbliebenen Alternativvorschlag ausgesprochen, allerdings ohne die Pfundner-Keller-Pläne zu kritisieren. "Ab sofort beginnt die Arbeit: Wir müssen für dieses Projekt ein Wir-Gefühl entwickeln", sagte Verwaltungsleiter Erwin Regner gegenüber dem NT.

Polizeibericht Durchbruch bei Jägerzaun

Weiden. (ps) Einen Jägerzaun im Marderweg hat ein Unbekannter übel zugerichtet. Irgendwann zwischen Freitag- und Montagmittag krachte ein Fahrzeug so stark gegen den Zaun, das ein Zaunpfosten verschoben wurde und das Holzgeländer an einer Stelle durchbrach. Der Unbekannte gab Gas und ließ 500 Euro Schaden zurück.

Tipps und Termine Workshop: Gesunder Darm

Weiden. Die Gesundheit sitzt im Darm, sagen die Chinesen. Hier befindet sich die größte Fläche schützender Schleimhaut, die der Körper besitzt. Umso wichtiger ist eine gesunde Darmflora. In einem dreiteiligen Workshop "Gesunder Darm - Übersäuerung, Reinigung, Ernährung" im Maria-Seltmann-Haus erfährt man von Ernährungs- und Vitalberaterin Christine Schwarz, wie man den Darm wieder auf Vordermann bringen kann.

Der Kurs mit drei Terminen jeweils Donnerstag von 14 bis 15.30 Uhr beginnt am 12. November. Kursgebühr 18 Euro. Anmeldung unter Telefon 0961/381091-1.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.