Ringen um mehr Ringe

Auch wenn das Niveau insgesamt leicht sank - die Freude der Erfolgreichen war so groß wie immer: Stellvertretender Kreisvorsitzender Josef Lang (links) und Kreisschießwart Karlheinz Klein (dahinter) zeichneten die erfolgreichen Schützen beim BSB-Kreisvergleichsschießen aus. Von 2. Kreisschießwart Karl-Heinz Klein (rechts) gestiftete Pokale gewannen Brigitte Baierl, Peter Ertl, Hans Deisel (sitzend), Dominik Klein und Alois Lukas (nicht im Bild). Bild: hcz

Für die Schützen gab's Tadel. Kreisschießwart Karlheinz Klein forderte sie auf: "Beim Landesschießen besser anstrengen!" Denn bei der Siegerehrung des Kreisvergleichs stellte sich heraus: Gegenüber dem vergangenen Jahr hatten sich die Leistungen um durchschnittlich drei Ringe je Teilnehmer verschlechtert.

Trotz des Rüffels dankte Klein den 47 Luftgewehr- und 13 Luftpistolenschützen der drei Schießsport treibenden Soldatenkameradschaften des Bayerischen Soldatenbunds (BSB) für ihre Teilnahme. Nachdem Marinekameradschaft und Technische Truppen keine Schützengruppen mehr haben, hatten sich die Teilnehmer nur aus den Kameradschaften "1897", "1883 Rothenstadt" und "7er" rekrutiert. Für die Unterstützung des aufwendigen Vergleichsschießens dankte Klein seinem Vater, dem stellvertretenden Kreisschießwart Karl-Heinz Klein, außerdem Peter Ertl und Hans-Jürgen Sperling.

Vereinzelt beachtlich

Einzelne Schützen hatten - gegen den allgemeinen Trend - doch recht beachtliche Ringzahlen geschossen. Als Bestschützen lobte der Kreisschießwart Alois Lukas, der in der Veteranenklasse "stehend aufgelegt" 288 (von 300 möglichen) erzielt, und Sperling, der in der Versehrtenklasse II die selbe Zahl erreicht hatte.

Weiterhin wurden Kreismeister 2015: Saskia Klein (Schülerklasse II), Dominik Klein (Junioren), Andrea Klein (Damen), Kai Schöffel (Schützenklasse), Karlheinz Klein (Altersklasse), Renate Flauger (Damen-Seniorenklasse), Robert Lankes (Herren-Senioren), Larissa Möller (Damen-Veteranen), Karl-Heinz Klein (Herren-Veteranen), Brigitte Baierl (Damen-Altveteranen), Valentin Ermer (Herren-Altveteranen).

Mannschaftssieger wurden in der Schützenklasse der "Soldaten- und Kameradschaftsverein 1897", in der Damen-Senioren-, in der Herren-Senioren- und in der Damen-Veteranenklasse die "7er-Kameradschaft" sowie in der Herren-Veteranenklasse die "Kameradschaft 1883). Mit der Luftpistole siegten Dominik Klein (Junioren), Karlheinz Klein (Herren Alt), Franziska Ertl (Damen-Senioren), Peter Ertl (Herren-Senioren), Larissa Möller (Damen-Veteranen), Alois Lukas (Herren-Veteranen), Herwig Bauer (Versehrten II).

Zweiter Kreisvorsitzender Josef Lang überbrachte als Vertreter von Kreischef Claus Fiedler die Grüße des Bayerischen Soldatenbunds. Er bedauerte, dass es in Weiden, wo sich der Kreisverband mit heute knapp 600 Mitgliedern im Jahr 1964 aus dem Kreisverband Neustadt/WN herausgelöst hatte, nur noch drei Schießgruppen gibt. Für den Landeswettbewerb am 13./14. Juni wünschte er "Gut Schuss".
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.