"Roadshow" für Betriebe und Bewerber: OTH, IHK, Handwerkskammer und Stadt werben für den ...
Duales Studium als Chance für Mittelstand

Roswitha Ruidisch (von links), Zukunftscoachin der Stadt Weiden, Wolfgang Eck, Geschäftsführer des IHK-Gremiums Weiden und Sabine Märtin, Leiterin des Bereichs OTH Professional. Bild: Bühner
"Wir sind überrascht von den vielen Anmeldungen zur Roadshow über das duale Studium", sagt Sabine Märtin, Leiterin des Bereichs OTH Professional beim gemeinsamen Pressegespräch der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden (OTH), der IHK, Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz und der Zukunftscoachin der Stadt Weiden, Roswitha Ruidisch.

Anmeldungen noch möglich

Sie alle laden gemeinsam zur Roadshow "Dual studieren in Bayern" am Dienstag, 3. März, 14 bis 16.30 Uhr, in die OTH in Weiden ein. Kooperationspartner der Informationsveranstaltung ist die Initiative "Hochschule dual". Noch seien Anmeldungen möglich, erklären die Veranstalter. Vor allem Klein-und Mittelbetriebe sollen von den Vorteilen der Fachkräftegewinnung durch ein duales Studienangebot für die eigenen Nachwuchskräfte überzeugt werden.

"Wir zählen derzeit 245 Studierende im dualen Studium", erzählt Sabine Märtin. "Es könnten noch viel mehr sein", ergänzt sie. Vor allem Banken und Großbetriebe würden schon seit vielen Jahren auf diesem Weg ihr Fach- und Führungspersonal gewinnen.

"Die Kombination aus akademischem Studium und Berufsausbildung beziehungsweise vertiefter Praxis bietet für alle Beteiligten große Vorteile", befindet Märtin. Dieser Ansatz der Nachwuchsgewinnung sei auch für Handwerksbetriebe und andere Mittelständler erfolgversprechend, versichert die Hochschulexpertin.

"Den jungen Menschen können heimatnah berufliche Perspektiven geboten werden", ergänzt Zukunftscoachin Roswitha Ruidisch. "So kann der Abwanderung entgegengewirkt werden." Wolfgang Eck unterstützt als Geschäftsführer des IHK-Gremiums Weiden die Initiative: "Das duale Studium ist jetzt schon ein absolutes Erfolgsmodell für viele Unternehmen. Wir empfehlen dringend, dass noch viel mehr Betriebe diese Vorteile nutzen."

Karriere im Doppelpack

Während der Roadshow stellen Praktiker aus Betrieben ihre Erfahrungen mit diesem Ausbildungsweg vor. Unter dem Titel "Karriere im Doppelpack - Ausbildung und Studium in der Region" präsentiert die Initiative die verschiedenen Modelle des dualen Studiums in Bayern und den jeweiligen Ablauf. Auch Fragen der Vertragsgestaltung werden erörtert. Professoren der OTH Amberg-Weiden und Regensburg, Vertreter von IHK und HWK und andere Fachexperten stehen Unternehmern und Bewerbern für Fragen zur Verfügung. Hochschulpräsident Professor Dr. Erich Bauer und der stellvertretende Vorsitzende des IHK-Gremiums Weiden, Bernd Fürbringer, eröffnen die Veranstaltung.

___

Schnellentschlossene können sich per E-Mail bei stich@regensburg.ihk.de anmelden. Weitere Informationen zu der Roadshow "Dual studieren in Bayern" auf der Webseite von Hochschule dual www.hochschule-dual.de/aktuelles/roadshow/index.html.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.