Roboter aus Legosteinen

Kaum zu glauben, was sich aus den bunten Legosteinen alles so basteln lässt. Junge Tüftler bauten beim Tag der offenen Tür am Augustinus-Gymnasium funktionstüchtige und fahrbereite Roboter. Bild: Kunz

Kletterwand, ein Teleskop, Roboter aus Legosteinen, Tanz und Theater: Das Augustinus-Gymnasium hatte zum 25. Tag der offenen Tür wieder ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt.

Weiden. (uz) Die Veranstaltung sei natürlich für die Grundschüler gedacht, die eventuell vorhätten, im Herbst zur großen Schulfamilie zu stoßen, erklärte Direktor Helmut Matejka. Deshalb präsentierten die Schüler Aktionen in allen Schulbereichen. Unter anderem demonstrierte im Schulhof Maximilian Schultz aus der 12. Klasse anhand eines Teleskops den großen Fleck auf der Sonnenoberfläche. Am Vortag habe man mit demselben Gerät die partielle Sonnenfinsternis beobachtet.

Sanierung bald beendet

"Die Sanierungsmaßnahmen gehen ihrem Ende zu", freute sich Matejka. "Im Sommer wird dann noch die energetische Sanierung des 70er-Jahre-Baus abgeschlossen." Besonders stolz zeigte sich der Schulleiter über die Kletterwand und die Slack-Line, die beide großen Anklang fanden. "Natürlich machen auch wir uns heute schon Gedanken über die Herausforderungen des acht- und neunjährigen Gymnasiums in zwei Jahren." Für alle, die sich jetzt überlegten, ob sie ans Gymnasium wechselten, kämen diese Möglichkeiten, die Mittelstufe in drei oder auch vier Jahren zu machen, ja in Frage.

Natürlich seien auch die anderen beiden Weidener Gymnasien hervorragend aufgestellt, räumte Matejka ein. "Wenn das Kind die Fähigkeit hat, dann sollte man es generell ans Gymnasium wechseln lassen, weil hier unserer Meinung nach, nach wie vor die beste Grundausbildung vermittelt wird, um später zu studieren oder andere Wege einzuschlagen."

Am Augustinus-Gymnasium herrsche ferner eine sehr gute Atmosphäre. "Wir haben Schwerpunkte in den Sprachen, in den Mint-Fächern und im Sport ist bei uns natürlich auch eine ganze Menge los. Natürlich ebenso in der Musik." Am Samstag wurde getanzt und die jungen Gäste nutzten auch die Schnupperangebote. Egal ob in Latein oder im Chemielabor, wo das Thema "Erde und Feuer" demonstriert wurde.

In der Aula demonstrierten Schüler, wie man aus Legosteinen funktionstüchtige Roboter bastelt. Das Unterstufentheater führte "Rapunzel" auf. An anderer Stelle wurde der "Erlkönig" gezeigt. Das Orchester spielte auf. Informiert wurde auch über die offene Ganztagsschule, Austauschprogramme und für die Kinder gab's einen Abenteuerparcours.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.