Rotieren wegen Walzen

Irre viele Überstunden schieben die Bauhofmitarbeiter, ruft jemand bei der Diskussion von Verdi mit den Stadtbediensteten und OB Kurt Seggewiß im Schützenhaus in die Runde. "Die irre vielen Überstunden sind genauso ein Gerücht wie die irre vielen Walzen am Bauhof", kontert Bauhof-Chef Manfred Meßner - und klärt über den oft diskutierten Maschinenbestand im Allgemeinen und über den sagenumwobenen Walzenbestand im Besonderen auf.

Da gibt es also etwa die Seitenschneeschleudern in einer Garage des Bauhofs. Die was? Na, die ideale Lösung zur Beseitigung der von Schneepflügen aufgeworfenen Schneewälle, Seitenschneeschleudern eben. Zwei davon beherbergt der Bauhof. "Die vergangenen fünf Jahre haben wir sie aber nicht benutzt", gibt Meßner zu. "Vorhalten müssen wir sie trotzdem."

Mit zwei von vier Walzen sieht es allerdings ganz anders aus. Eine komme von "Hamm" aus Tirschenreuth. Der Walzenbauer wollte das Fremdfabrikat aus dem Landkreis verbannen. Die andere gab es im Tausch gegen eine Museumswalze. "Beide haben wir geschenkt bekommen - und jetzt habe ich nur Probleme damit." Irre!
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.