Rutschen-Falle: Drei Verdächtige

(ca) Die Kriminalpolizei Weiden hat drei Tatverdächtige ermittelt, die für das Blech in der Rutsche der Thermenwelt verantwortlich sein könnten. Es handelt sich um drei 14-jährige Jugendliche aus dem Landkreis Neustadt/WN. Nach Informationen unserer Zeitung war das sechs mal zehn Zentimeter große Metallstück am 2. Juli nach Badeschluss mit doppelseitigem Klebeband auf der Rutschfläche fixiert worden. Die Motivation für die Aktion bleibt schleierhaft. "Es ist die Frage, was das Ganze sollte", so Schäfer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.