Sabrina Steindl zeigt Bilder im Schülertreff "Scout"
Alice in der Wirklichkeit

Sabrina Steindl ist gelernte Produktgestalterin und selbstständige Illustratorin. Unter dem Titel "Alice in Wunderland und Wirklichkeit" zeigt sie eine Auswahl ihrer Werke im Schülertreff "Scout". Bild: frb
Es soll eine kleine Starthilfe für ihre spätere Laufbahn sein. So beschreibt zumindest Tanja Koller vom "Scout" die derzeitige Ausstellung im Schülertreff. Dort sind Bilder der gelernten Produktgestalterin Sabrina Steindl zu sehen. Unter dem Titel "Alice in Wunderland und Wirklichkeit" hat sie 23 Werke zusammengetragen.

Ein Großteil davon entspricht dem Stil der amerikanischen Kunstrichtung "concept art". Die 26-Jährige zeichnet dafür auf einem Grafik-Tablet verschiedenste Motive: Von der Unterwasserlandschaft über eine alte Straßenbahn bis hin zum menschlichen Gehirn. Bestimmte Vorgaben mache sie sich dabei nicht, sagt die selbstständige Illustratorin aus Wernberg-Köblitz: "Man hat die Idee plötzlich im Kopf."

Ihre Ausstellung zeigt die Welt aus zwei verschiedenen Blickwinkeln: zum einen realistische Beobachtungen aus dem Alltag, zum anderen romantische Fantasy-Motive. Vor allem Schauplätze für Videospiele haben es ihr angetan. Ihr künstlerisches Talent beweist sie aber auch bei handgemalten Blei- und Buntstiftzeichnungen sowie Aquarellen. Wolfgang Herzer vom Kunstverein übernahm die Einführung zur Ausstellung und betonte: "Was du am Rechner machst, das ist für mich Utopie." Die Schau ist noch bis 24. April zu den Öffnungszeiten des "Scout" zu sehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.