Sänger erfüllen Schneiders Wunsch - Schimmel in Orgel
Weiden-Weiden-Chor

Manche Wünsche erfüllen sich schon vor Weihnachten. Etwa der von Sigrid Schneider, die seit vielen Jahren die Partnerschaften der Stadt Weiden betreut und die Reisen professionell organisiert. Sie wünschte sich zu Martini 2015 einen Weiden-Weiden-Chor. Und die Ankündigung, dass die Oberpfälzer den vor allem von Frauenstimmen getragenen Kirchenchor von Weiden am See beim Festgottesdienst verstärken würden, füllte am Sonntag die Pfarrkirche der Partnergemeinde.

Schon im vergangenen Jahr hatte der Weidener Orgelbauer (und CSU-Stadtrat) Markus Bäumler beim "Matini-Gottesdienst" in Weiden alle Register gezogen. Mit Sissy Schneider überzeugte er sechs Sänger, dass sie sich der Aufgabe stellen. Zwei Proben genügten. Schließlich können Fritz Kick, Heiner Nachtmann, Hans Dotzler, Alois Schinabeck (SPD-Stadtrat), Michael Bihler (CSU-Stadtrat) und sogar Oberbürgemeister Kurt Seggewiß "vom Blatt weg" singen.

Probleme gab's nicht wegen der Sangeskunst, sondern wegen der Disziplin. "Meine Herren aus Deutschland: Schaut's auf mich", mahnte Chorleiterin Uschi Ziernfuß, als die Bässe und Tenöre ihre Einsätze selbst bestimmen wollten. Nach dem Orgelspiel machte Bäumler beim Öffnen der Gehäusetüren eine ungewöhnliche Entdeckung: Die 250 Jahre alte "Königin der Kirchenmusik" leidet unter starkem Schimmelbefall. Unterstützt von Gemeinde und Stadt sowie Pfarrverwaltung wollen Bäumler und sein Team die Orgel in der Partnergemeinde im Frühjahr vom Schimmel befreien und neu imprägnieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.